Mein Merkzettel

Speichern Sie interessante Seiten in Ihre Merkliste und versenden Sie diese an Ihre Freunde.

21.02.2017

Information der Stadtverwaltung zur Förderung von Abbrüchen leer stehender Wohnhäuser außerhalb von Sanierungs- und Stadtumbaugebieten

Wir möchten Sie hiermit über die Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern im Sächsischen Amtsblatt vom 02.02.2017 informieren.

Gemäß Bekanntmachung besteht die Möglichkeit, den Abbruch von dauerhaft nicht mehr benötigten Wohngebäuden (auch mit Gewerbeflächen), die außerhalb von Stadtumbaugebieten und von Fördergebieten der Städtebaulichen Erneuerung liegen, mit einem nichtrückzahlbaren Zuschuss von 50 € pro Quadratmeter zu unterstützen  (Modellprojekt im Rahmen des Stadtumbaus).

Aufgrund der sehr kurzfristigen Antragstellung (innerhalb der nächsten 3 Wochen!) möchten wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Förderbedingungen nennen. Falls Sie Bedarf haben, müssen Ihre Anträge spätestens am 14.03.2017 im Sachgebiet Stadtplanung der Stadtverwaltung Mittweida, Rathaus 2, Rochlitzer Straße 3 vorliegen.  

Zuwendungsbestimmungen (Auszug):

1.  Die Rückbaumaßnahme muss außerhalb eines Stadtumbaugebietes oder eines Fördergebietes der Städtebaulichen Erneuerung liegen. Nicht förderfähig sind der Rückbau von Gebäuden in einer geschlossenen straßenparallelen Blockrandbebauung sowie der Rückbau unbewohnbarer, ruinöser Wohngebäude.

2.  Der  Zuwendungsempfänger  erhält  einen  nichtrückzahlbaren  Zuschuss  in  Höhe   von 50 €/m² zurückgebauter Wohnfläche, wobei folgende Leistungen abgegolten sind: 

     -      Kosten für den Abbruch und die Demontage des Bauwerkes einschließlich der Ver- und Entsorgungsleitungen

     -      der Abtransport des Abbruchmaterials einschl. Enddeponie

     -      Sicherungsmaßnahmen an abgetrennten Ver- und Entsorgungsleitungen

     -      das einfache Herrichten des Grundstücks nach der Rückbaumaßnahme

     -      notwendige Baunebenkosten

     -      Aufwendungen für die Freimachung von Wohnungen 

     -      abbruchbedingte Instandsetzungskosten an Nachbarhäusern.

3.  Die Auszahlung der Zuwendung erfolgt nach dem Herrichten der Abbruchfläche.

4.  Die Maßnahme ist in diesem Jahr abzuschließen und abzurechnen.

5.  Die Rückbaufläche darf innerhalb der nächsten 10 Jahre nicht mit Mietwohnungsbau bebaut werden. Die Errichtung von selbst genutztem Wohneigentum ist zugelassen.

 

Die Grundlage für die Antragstellung bildet eine Wohnflächenermittlung.

Beachten Sie bitte, dass erst nach Bewilligung der Zuwendung mit dem Abbruch begonnen werden darf.

 

Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Sachgebiet Stadtplanung der Stadtverwaltung Mittweida während der Öffnungszeiten des Rathauses und vom Sanierungsträger der Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (WGS) Chemnitz.
Wenden Sie sich bitte an nachstehende Ansprechpartner:

Frau Dalke      03727 / 967 320

Herr Ulbricht   03727 / 967 219

WGS

Frau Flügel     0371 / 355 7013

 

Ein Rechtsanspruch auf eine Zuwendung besteht nicht.

 

Die Bewilligungsbehörde (nicht die Stadt!) entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

 

 

Schreiber
Oberbürgermeister