Kindertageseinrichtung "Spielhaus"
Lutherstraße 26
09648 Mittweida
Tel. 03727/2596
e-mail
kte-lutherstrasse@mittweida.de

Einrichtungsleiterin:
Anke Biedermann
 
Öffnungszeiten:
6.00 - 17.00 Uhr 

Kindertageseinrichtung "Spielhaus"

Die Bildung und Erziehung erfolgt nach dem sächsischen Bildungs- und Erziehungsplan mit situationsorientiertem Ansatz. Er umfasst u.a. ein klares pädagogisches Konzept mit liebevoller professioneller Betreuung, feststehenden Regeln und Normen, sowie die Vorbereitung auf die Schule. Er wird durch das Qualitätsmanagementsystem auf der Grundlage von Päd-Quis gesichert.

In unserer Einrichtung erleben die Kinder ein anregendes Miteinander und erlernen im Alltag soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten in Sprache und Bewegung.

Jedes Kind mit seiner ganz individuellen Persönlichkeit wird von uns dort abgeholt wo es in seiner Entwicklung steht

.

Unter dem Motto „ Wir sind für alle da“, betreuen wir seit Januar 2013 Kinder mit physischen und psychischen Beeinträchtigungen. Drei Erzieherinnen mit der heilpädagogischen Zusatzqualifikation und eine Erzieherin  zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger gestalten den Tagesablauf mit den Kindern. Wir integrieren die Kinder in die Gruppe.

Je nach Behinderung und deren Bedürfnisse bekommen diese Kinder eine gesonderte Unterstützung im Alltag, spezielle Förderangebote werden durchgeführt. Dazu stehen uns verschiedene Räume wie z.B. der Raum der Sinne, der Sport- und Bewegungsraum oder das Außengelände zur Verfügung.

Aber auch Kinder ohne Behinderung haben einen unterschiedlichen Entwicklungsstand und unterschiedliche Fähigkeiten.  Angebote werden  auch  so gestaltet, dass alle Kinder, die wollen, mitmachen können. So lernen alle Kinder miteinander und voneinander. Sie nehmen sich gegenseitig an, lernen einander besser verstehen, spielen miteinander und sind füreinander da.

Außerdem nimmt unsere Einrichtung am Bundesprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Dadurch kann eine staatlich anerkannte Logopädin den Kita-Alltag begleiten und gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften sprachanregend und sprachförderlich gestalten. Neben der sprachpädagogischen Arbeit mit den Kindern und einer intensiven Zusammenarbeit mit den Eltern ist die Sprachförderkraft für die Qualifizierung und fachliche Begleitung des Teams in der Einrichtung verantwortlich.

Unsere Einrichtung nimmt seit April 2016 an dem Projekt „Kinder stärken- Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen“, dass über den Europäischen Sozialfond und den Freistaat Sachsen gefördert wird, teil. Eine zusätzliche pädagogische Fachkraft bietet Eltern Hilfe und Unterstützung bei Anträgen und Erziehungs- und Entwicklungsfragen ihrer Kinder an. Bei den Kindern ermittelt sie durch gezielte Beobachtung den Hilfebedarf und unterstützt hierbei die Erzieher.

Die individuellen Entwicklungen werden im Portfolio jedes Kindes dokumentiert.

Für einen Austausch mit den Eltern bieten wir regelmäßige Gespräche, Elternsprechtage und Elternabende an. In Aushängen informieren wir die Eltern über unsere pädagogische Arbeit.

Zu unseren Höhepunkten ist der Elternbeirat stets bereit, uns zu unterstützen und diese mit zu organisieren. Er gestaltet gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften die Kita-News