Schwanenteich bis Goethehain

Die Stadt Mittweida erhält eine Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Förderzeitraum 2014 – 2020. Mit Erteilung des Zuwendungsbescheides vom 14.12.2015 wurde die Stadt Mittweida mit dem beantragten Fördergebiet „Schwanenteich bis Goethehain“ in das Operationelle Programm des Freistaates Sachsen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Förderzeitraum 2014 bis 2020 aufgenommen. Derzeit stehen ca. 12 Mio. € als bewilligte Gesamtkosten zur Verfügung. Die Förderung durch die Europäische Union beträgt 80 %.

Auf der Grundlage des Gebietsbezogenen Integrierten Handlungskonzeptes (Stand: August 2015) sollen in dem bestätigten Fördergebiet in den Handlungsfeldern „Energieeffizienz“, „Umwelt“ und „Armutsbekämpfung“ verschiedene Einzelprojekte realisiert werden.

Die über das EFRE-Programm zu realisierenden Projekte verfolgen das Ziel, die Potenziale des ca. 70 ha großen Gebietes zu aktivieren, um die Benachteiligung langfristig zu beheben. Übergeordnete Handlungsansätze sind:

  • Ausbau der Verknüpfung von Hochschule und Wirtschaft, um die wirtschaftliche Situation zu stärken und neue Impulse zu setzen, nicht zuletzt auch durch die räumliche und strukturelle Verknüpfung des Campus mit der Innenstadt

  •  Verbesserung der Energieeffizienz und -nutzung zur Verbesserung der ökologischen Bilanz

  • Schaffung von weiteren kulturtouristischen Angeboten und Einrichtungen zur Belebung der Innenstadt und der Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt

  • Neukonzipierung von Freiräumen und die Revitalisierung von Brachflächen zur Verbesserung der ökologischen und städtebaulichen Situation und damit der Lebensbedingungen

  • Verbesserung der Infrastruktur im Freizeit- und Breitensport zur Schaffung positiver Voraussetzungen für die Hochschule, Gymnasium und Vereine

  • Unterstützung von kleinen Unternehmen sowie Neuansiedlungen von Handwerk und nicht störendem Gewerbe zur Stärkung der Innenstadt, zur Reduzierung des Leerstandes und zur Verbesserung der Beschäftigungssituation und Armutsbekämpfung

Lageplan mit geplanten Maßnahmen

Eine eigene Internetseite mit Informationen zu den Projekten und Umsetzungsständen wird derzeit erstellt.

In Umsetzung befindliche bzw. abgeschlossene Projekte:

„Energiespielplätze“ in der Schwanenteichanlage 

In der Schwanenteichanlage wurden zwei neue Spielplatzbereiche geschaffen. Ein Spielbereich im unmittelbaren Umgriff zum Schwanenschlösschen mit Rutsche, Kletterhaus und Energiebaustelle vermittelt auf spielerische Art und Weise den kleineren Kindern Wissen zu einheimischen Laubgehölzen. Für die Jugendlichen wurde ein Bewegungsangebot mit Musikstreaming via Bluetooth angeboten.  Die thematische Ausrichtung bei beiden Spielbereichen liegt in der spielerischen und kindgerechten Wissensvermittlung von „Energie und Ökologie“.

Die Gesamtkosten betragen ca. 340.000 €

Programmbegleitung 

Die Stadt Mittweida hat die Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung mbH, Chemnitz mit der Programmbegleitung beauftragt. Ziel der Programmbegleitung ist die qualifizierte, fachliche Unterstützung durch ein externes Begleitbüro, dass bei der Vorbereitung, Koordinierung und Durchführung der im Integrierten Handlungskonzept für das Fördergebiet „Schwanenteich bis Goethehain“ definierten Maßnahme(-bündel) und Projekte mitwirkt.

Die Gesamtkosten betragen ca. 210.000 €

Erstellung eines Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes 

Die Stadt Mittweida hat Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH, Dresden mit der Erarbeitung eines aktuellen Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes beauftragt. Ziel des Konzeptes ist es, Leitlinien und Strategien für die zukünftige Entwicklung des Einzelhandels sowie schwerpunktmäßig der Innenstadt bzw. Fußgängerbereiche zu erarbeiten.  

Die Gesamtkosten betragen ca. 20.000 €