× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
   
  Termine für dringende Angelegenheiten des Bürgerbüro
  Bitte telefonisch vereinbaren!
  Tel.: 967 0 oder 967 255 oder e-mail einwohnermeldestelle@mittweida.de

Alle Ämter der Stadt Mittweida

„Bitte vereinbaren Sie einen Termin“
 
Tel. 03727 967 101 oder stadtverwaltung@mittweida.de
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0800 / 1111 489 20
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM
  • WILLKOMMEN IN MITTWEIDA!
  • HOCHSCHULSTADT IN MITTELSACHSEN
  • KULTURELLES ZENTRUM IN MITTELSACHSEN

5. Öffentliche Ringvorlesung MEINEN - GLAUBEN- WISSEN

Herzliche Einladung an Bürgerinnen und Bürger zu zehn Veranstaltungen. Start am 24. März 2021.

„Alternative Fakten“ oder „Fake News“ haben Hochkonjunktur. Der Presse und auch Forschungseinrichtungen wird mit Misstrauen begegnet. Ihre Arbeit wird teilweise als parteiisch und machtgelenkt wahrgenommen. Die Grenzen von Meinen, Glauben, Wissen – nach dem Philosophen Immanuel Kant die drei Arten des Fürwahrhaltens – scheinen immer mehr zu verschwimmen. Und ausgerechnet in einer Gesellschaft, die sich als Wissensgesellschaft bezeichnet, scheint der Glaube an das Wissen zu schwinden und die Macht des Meinens und Dafürhaltens zu steigen. Glauben wir (noch), was wir wissen und wissen wir eigentlich, was wir glauben? 

An zehn Abenden im Sommersemsester, jeweils mittwochs, will sich die 5. Öffentliche Ringvorlesung an der Hochschule Mittweida den Grenzen des Meinens, Glaubens und Wissens widmen.

Sie lädt die Bürgerinnen und Bürger ein, sich von klugen und informierten Köpfen verschiedener Disziplinen aufklären und anregen zu lassen – und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Die Vortragsreihe findet im Zeitraum vom 24. März bis 9. Juni (außer 31. März, 12. Mai) mittwochs von 18.15 Uhr bis ca. 19.45 Uhr statt. Die ersten 4 Termine (bis einschließlich 28.4.) finden ausschließlich online statt. Für die Folgetermine sind in Abhängigkeit von der Pandemie-Situation Präsenzveranstaltungen im Hörsaal mit Liveübertragung geplant.

Jede Vorlesung ist live auf dem YouTube-Kanal und TV-live-Kanal der Hochschule zu verfolgen. Das Publikum hat auch bei den Online-Vorlesungen die Möglichkeit, sich zu beteiligen.

Beim Auftakt am 24. März geht es neben einer Einführung in das Gesamtthema unter der Überschrift „Mit Kant und Foucault auf der geheimen Antarktisstation Neuschwabenland“ unter anderem um die Faszination für Verschwörungstheorien. Referent ist Privatdozent Dr. Gunter Süß von der Hochschule Mittweida.

Die zweite Vorlesung findet am 7. April statt. Unter dem Thema „Religion - Fundament (moderner) Weltsicht?" beleuchtet die Religionswissenschaftlerin Dr. Katharina Neef (Leipzig) beleuchtet die aktuelle Bedeutung der Religion zwischen Verdrängung und bleibender Relevanz.

 

Alle Informationen zur Öffentlichen Ringvorlesung, die Links zum Stream sowie technische Hinweise finden sich stets aktuell unter: www.hs-mittweida.de/ringvorlesung

 

Helmut Hammer

Hochschule Mittweida

Anträge/Formulare

Bürger- und Gästebüro

Einwohnermeldestelle

Verkehr, Sondernutzung und Veranstaltungen

Bau

Die Stadt Mittweida ist keine Bauaufsichtsbehörde!
Das heißt: Bauanträge, Voranfragen, u.ä. sind bitte ausschließlich beim Landkreis Mittelsachsen als zuständige Bauaufsichtsbehörde zu stellen.

Ordnungsamt

Schule

Gewerbe

Standesamt

Sonstiges

Informationen der Bibliothek

Hier finden Sie aktuelle Informationen unserer Bibliothek.

Wir haben geöffnet!

Di. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

das am 17.01.2021 geplante Bühnenprogramm „Höchstpersönlich“ mit Wolfgang Stumph wird leider auch verschoben auf den 12.09.2021