× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

„Bitte vereinbaren Sie einen Termin“
Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16.00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 9.00 - 11.00 Uhr (jeden 1. und 3. Samstag im Monat)

Alle Ämter der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Montag geschlossen
April bis Oktober Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Freibad Mittweida

Juni bis August täglich 08:00 - 20:00 Uhr
Mai und September täglich 08:00 - 19:00 Uhr

Städtisches Freizeitzentrum Mittweida

In den Schulferien ist das Freizeitzentrum von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Montag bis Freitag 12:00 - 19:00 Uhr sowie nach Bedarf und Absprache

Ortschaftsräte

OR Frankenau / Thalheim  
Donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 und 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen

Sprechzeiten der Schiedsstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärtzlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0371 / 451 444
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM
  • WILLKOMMEN IN MITTWEIDA!
  • HOCHSCHULSTADT IN MITTELSACHSEN
  • KULTURELLES ZENTRUM IN MITTELSACHSEN

Areal der ehemaligen Wäscheunion wird für Nachnutzung entwickelt

Hochschulstadt Mittweida erhält 1,4 Mio. Euro aus EFRE-Mitteln des Freistaates

Der Staatssekretär Dr. Frank Pfeil überreichte heute unserem Oberbürgermeister Ralf Schreiber einen Fördermittelbescheid zur Entwicklung der brachliegenden „ehemaligen Wäscheunion“. Nach jahrelangem Leerstand und Verfall sollen nun die Gebäude auf dem Areal abgerissen werden. Denkmalgeschützte Teile des Kulturdenkmals sollen jedoch gesichert und erhalten werden. Im Anschluss will die Stadtverwaltung das Gelände für eine künftige gewerbliche Nachnutzung erschließen und das Gewerbegebiet erweitern.

Der Freistaat fördert das Vorhaben aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) mit rund 1,4 Millionen Euro. Die Gesamtkosten liegen bei knapp 1,75 Millionen Euro.

„Wir wollen unsere Städte dabei unterstützen, innerstädtische Brachflächen zu reaktivieren und so Abwertungstendenzen abwenden. Wichtig ist uns, dass die Nachnutzung nachhaltig gestaltet wird oder zur wirtschaftlichen und sozialen Belebung der Städte beiträgt“, sagte Staatssekretär Dr. Pfeil. „Ich freue mich, dass wir die Stadt Mittweida mit den EU-Mitteln unterstützen können, das Areal wieder gewerblich nutzbar zu machen.“

„Das ist wieder ein wichtiger Schritt für Mittweida. Durch diese europäischen Gelder kann das Gelände nach jahrelangem Leerstand wieder einer gewerblichen Nutzung zugeführt werden.“  sagte Oberbürgermeister Schreiber.

Die Stadt Mittweida hat aus dem Programmteil „Integrierte Brachflächenentwicklung“ des EFRE-Programms „Nachhaltige Stadtentwicklung“ bereits eine Zuwendung für die Fördermaßnahme der „ehemaligen Großhandelsgesellschaft“ (GHG) in Höhe von rund 500.000 Euro empfangen. Außerdem erhält Mittweida Unterstützung aus dem Programmteil „Integrierte Stadtentwicklung“. Innerhalb des Fördergebietes „Schwanenteich bis Goethehain“ werden verschiedene Einzelprojekte mit einer Gesamtsumme in Höhe von etwa 7,8 Millionen Euro gefördert.

 

Hintergrund: Das EFRE-Programm „Nachhaltige Stadtentwicklung“ ist in Sachsen mit 191,5 Millionen Euro ausgestattet und umfasst die „Integrierte Stadtentwicklung“ und die „Integrierte Brachflächenentwicklung“. Durch den letztgenannten Programmteil sollen insbesondere innerstädtische, brachgefallene Flächen entwickelt und so eine nachhaltige Stadtentwicklung unterstützt werden. Zuwendungsempfänger sind Gemeinden mit mehr als 5 000 Einwohnern. Allein für diesen Programmteil stehen in Sachsen rund 41 Millionen Euro in der Förderperiode 2014 bis 2020 zur Verfügung. Der von den Städten zu erbringende Eigenanteil beträgt grundsätzlich 20 Prozent. Gefördert wird eine hochwertige und nachhaltige Stadtentwicklung, bei der die Beräumung eines Grundstücks nur eine zwingende Durchgangsphase und als Vorbereitung der Folgenutzung zu verstehen ist. Beispiele für eine solche Nachnutzung können Parkanlagen, Bürgergärten oder Maßnahmen zur gewerblichen oder baulichen Nachnutzung der sanierten Brachflächen sein. 28 sächsische Städte nehmen an der Integrierten Brachflächenentwicklung teil.

Anträge/Formulare

Bürger- und Gästebüro

Einwohnermeldestelle

Verkehr, Sondernutzung und Veranstaltungen

Bau

Die Stadt Mittweida ist nicht Bauaufsichtsbehörde!
Das heißt, Bauanträge, Voranfragen etc. sind ausschließlich beim Landkreis Mittelsachsen als zuständige Bauaufsichtsbehörde zu stellen

Ordnungsamt

Schule

Gewerbe

Standesamt

sonstige

 
Wassertemperatur
 
 
Heutige Öffnungszeiten
 
 
Stand der Angaben
 

20°C

08:00 - 19.00 Uhr 

 

25.09.2020     07.00  Uhr

 

Bei schlechtem Wetter oder durchwachsener Witterung bleibt eine vorzeitige Schließung vorbehalten.

Aufgrund der Aktuellen Corona-Situation finden dieses Jahr keine Schwimmkurse im Freibad Mittweida statt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuelle Einschränkungen und Maßnahmen aufgrund der Corona-Situation:

  • im gesamten Gelände (auch im Wasser) sind mindestens 1,5m Abstand zu anderen Badegästen zu halten
  • es wird empfohlen, bargeldlos zu bezahlen
  • vor dem Eintritt in unser Bad sind die Hände zu desinfizieren
  • vor dem Betreten der Becken ist zu duschen
  • Maximale Anzahl der Badegäste beschränkt auf:
    • Gelände: 1.000
    • Schwimmerbecken: 100
    • Nichtschwimmerbecken: 50 
    • Planschbecken: 10
    • Spielplatz: 10 (inkl. Aufsichtspersonen)
  • Duschen und WC-Räume maximal von 2 Personen gleichzeitig nutzbar
  • auf unserem Beachvolleyballplatz, unserer Minigolfanlage und Beachsoccer sind die Vorschriften für Innen- und Außensportstätten der Stadt Mittweida einzuhalten
  • ein Verleih von Liegen und Bällen ist nicht möglich (seit dem 12.08.20 können Sie wieder Aschenbecher ausleihen!)
  • eine Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen und Einschränkungen werden zusätzlich stündlich über die elektroakustische Anlage bekanntgegeben

 

Weitere Änderungen und Einschränkungen vorbehalten.

Freibad Mittweida