× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

„Bitte vereinbaren Sie einen Termin“
Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16.00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 9.00 - 11.00 Uhr (jeden 1. und 3. Samstag im Monat)

Alle Ämter und Standesamt der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Montag geschlossen
April bis Oktober Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Städtisches Freizeitzentrum Mittweida

In den Schulferien ist das Freizeitzentrum von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Montag bis Freitag 12:00 - 19:00 Uhr sowie nach Bedarf und Absprache

Ortschaftsräte

OR Frankenau / Thalheim  
Donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  ab 1.8. 09:00 - 12:00 und 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen

Sprechzeiten der Schiedsstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärtzlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0371 / 451 444
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM
  • WILLKOMMEN IN MITTWEIDA!
  • HOCHSCHULSTADT IN MITTELSACHSEN
  • KULTURELLES ZENTRUM IN MITTELSACHSEN

Neues aus der Blockchain Schaufensterregion Mittweida

Milliardenschäden durch Produktpiraterie – kann die Blockchain-Technologie helfen?

Mehr als 50 Milliarden Euro finanzielle Schäden verursachen Produktfälscher für deutsche Unternehmen jährlich und bringen damit tausende Arbeitsplätze in Gefahr. Oliver Koppel, Experte des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), führt aus, dass jedes zehnte Unternehmen in Deutschland in den zurückliegenden fünf Jahren mindestens einmal Opfer von Produkt- und Markenpiraterie geworden ist.

Die Produktpiraterie sorgt für einen unmittelbaren Umsatzverlust bei den betroffenen Unternehmen. Weiterhin können durch fehlendes Kapital mehr als 500.000 neue Arbeitsplätze, laut einem aktuellen Bericht des IW[1], nicht geschaffen werden. Bislang gibt es für den Endkunden keine Möglichkeit, die Echtheit eines Produktes sicher zu überprüfen. Eine Lösung könnte im Einsatz der Blockchain-Technologie liegen.

Die Blockchain ist eine zukunftsweisende Technologie, die Prozesse und Transaktionen beschleunigen, sicherer machen und vereinfachen kann. So hat das Blockchain-Unternehmen VeChain aus Singapur auf der China International Import Expo eine kontinentübergreifende Logistik- und Handelslösung vorgestellt, um Produkte vom Herstellungsort bis zum Endkunden lückenlos und transparent rückverfolgen zu können.

Dadurch kann sichergestellt werden, dass ein Produkt ein Original und keine Fälschung ist. Damit kann das Problem der Produktpiraterie effektiv gelöst werden. Der Endkunde kann durch einfaches Scannen eines OR-Codes die Transport- und Herstellungswege schnell und unkompliziert nachvollziehen.

Die Blockchain schützt Verbraucher nicht nur im fernen Asien vor Produktfälschungen. Auch in Mittweida wird diese neue zukunftsweisende Technologie bereits angewendet und pilotiert. Die Blockchain-Schaufensterregion Mittweida fördert Vorhaben, welche den Einsatz der Blockchain im eigenen Unternehmen erforschen.

Interessierte finden unter blockchain-valley.net weiterführende Informationen.

 


[1]www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/54-milliarden-euro-schaden-durch-produktpiraterie-16009251.html

Zentralbanken fluten Markt mit Geld: Kann Bitcoin die Inflation aufhalten? 

Auch Herr Prof. Dr. Andreas Ittner aus dem Managementteam der Blockchain Schaufensterregion Mittweida sieht in den derzeitigen Maßnahmen nur eine Verschleppung der Ursachen und keine Lösung:

"Die Märkte mit Liquidität in solchen Größenordnungen zu versorgen ist wie die medikamentöse Behandlung zur Linderung von Symptomen aber noch lange keine Therapie zur Heilung der tatsächlichen Krankheit.“

Laut Daten der deutschen Bundesbank ist die im Umlauf befindliche Geldmenge im Mai im Vergleich zum Vormonat um 8,3 % angestiegen, der höchste Wert seit der letzten Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008. Laut Schätzungen der Comdirekt Bank wurden in der aktuellen Krise mehr als 15,9 Milliarden Euro an Kaufkraft zerstört. Dadurch findet eine Umverteilung des Vermögens von Unten nach Oben statt. Eine Lösung für das Problem der weiter steigenden Inflation könnte die größte Kryptowährung der Welt, Bitcoin, sein.

Bitcoin besitzt eine maximale verfügbare Geldmenge von 21 Millionen Einheiten. Die Kryptowährung wird von einigen Experten, wie dem Wall Street Veteran Max Keiser, als das neue digitale Gold angesehen. Auch die BayernLB analysierte in ihrer Studie „Megatrend Digitalisierung“ bereits im September 2019, ob und wie Bitcoin dem Gold den Rang ablaufen könnte.[1]

Bitcoin setzt auf die neue zukunftsweisende Blockchain Technologie, die viele Prozesse und Transaktionen sicherer machen und vereinfachen kann. Die Blockchain wird auch von Herrn Ittner, der an der Hochschule Mittweida den Studiengang „Distributed Ledger Technologies“ betreut, als disruptive Technologie angesehen, welche das Leben weitreichend verändern kann.

Die Blockchain-Schaufensterregion Mittweida fördert Vorhaben, welche den Einsatz der Blockchain im eigenen Unternehmen erforschen. Interessierte finden unter blockchain-valley.net weiterführende Informationen.

 


[1]www.bayernlb.de/internet/media/ir/downloads_1/bayernlb_research/megatrend_publikationen/megatrend_bitcoins2f_20190930.pdf

Anträge/Formulare

Bürger- und Gästebüro

Einwohnermeldestelle

Verkehr, Sondernutzung und Veranstaltungen

Bau

Die Stadt Mittweida ist nicht Bauaufsichtsbehörde!
Das heißt, Bauanträge, Voranfragen etc. sind ausschließlich beim Landkreis Mittelsachsen als zuständige Bauaufsichtsbehörde zu stellen

Ordnungsamt

Schule

Gewerbe

Standesamt

sonstige

 
Wassertemperatur
 
 
Heutige Öffnungszeiten
 
 
Stand der Angaben
 

22 °C

08:00 - 20.00 Uhr 

05.08.2020     7.30  Uhr

Bei schlechtem Wetter oder durchwachsener Witterung bleibt eine vorzeitige Schließung vorbehalten.

Aufgrund der Aktuellen Corona-Situation finden dieses Jahr keine Schwimmkurse im Freibad Mittweida statt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuelle Einschränkungen und Maßnahmen aufgrund der Corona-Situation:

  • im gesamten Gelände (auch im Wasser) sind mindestens 1,5m Abstand zu anderen Badegästen zu halten
  • es wird empfohlen, bargeldlos zu bezahlen
  • vor dem Eintritt in unser Bad sind die Hände zu desinfizieren
  • vor dem Betreten der Becken ist zu duschen
  • Maximale Anzahl der Badegäste beschränkt auf:
    • Gelände: 1.000
    • Schwimmerbecken: 100
    • Nichtschwimmerbecken: 50 
    • Planschbecken: 10
    • Spielplatz: 10 (inkl. Aufsichtspersonen)
  • Duschen und WC-Räume maximal von 2 Personen gleichzeitig nutzbar
  • auf unserem Beachvolleyballplatz, unserer Minigolfanlage und Beachsoccer sind die Vorschriften für Innen- und Außensportstätten der Stadt Mittweida einzuhalten
  • ein Verleih von Liegen, Aschenbechern und Bällen ist nicht möglich
  • eine Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen und Einschränkungen werden zusätzlich stündlich über die elektroakustische Anlage bekanntgegeben

 

Weitere Änderungen und Einschränkungen vorbehalten.

Freibad Mittweida