Stadtwappen

Im abgewandelten dreieckigen Schild (Heroldschild) ist der nach rechts blickende springende markmeißnische Löwe im goldenen Schild dargestellt. Rachen, Zunge und Krallen sind rot; Augen und Zähne sowie die Fellspitzen sind weiß. Die Grundfarbe des Löwen ist schwarz.
Die Markgrafen von Meißen (Wettiner) waren bis 1423 die Stadtherren von Mittweida und führten den Löwen als ihr Wappentier.
Der Löwe des Mittweidaer Wappens ist seit 1423 in dem überlieferten Stadtsiegel nachweisbar und durch die Jahrhunderte beibehalten worden. Lediglich wechselte mehrfach die Darstellung der Löwenfigur. Das Stadtwappen wurde nach einem Gutachten des damaligen Hauptstaatsarchives aus dem Jahre 1894 revidiert und im Jahre 1938 erneut bestätigt.
Das Banner der Stadt trägt die Farben schwarz-gold mit in der Mitte befindlichem Wappen.