Mein Merkzettel

Speichern Sie interessante Seiten in Ihre Merkliste und versenden Sie diese an Ihre Freunde.

25.10.2017

1. Preis für die Spielplätze in den Schwanenteichanlagen

...beim Wettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017

Gemeinsam mit dem Planungsbüro und der ausführenden Firmen bewarb sich die Stadt Mittweida bei der 10. Auflage des Wettbewerbes „Gärten in der Stadt“ 2017 mit dem Projekt „Spielplätze in der Schwanenteichanlage Mittweida“.

Am 25. Oktober 2017 fand die Abschlussveranstaltung zum Wettbewerb im „Kleinbahnhof“ der Stadt Wilsdruff statt, zu der die Preisträger in den drei ausgeschriebenen Kategorien bekannt gegeben wurden. Die Preise werden durch das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und den Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e.V. vergeben. Der Präsident Werner Eyßer und Frau Dr. Angela Kunz, welche Herrn Gellner vertrat, überreichten sechs Preise in Höhe von insgesamt 27.000 Euro in drei Kategorien.

Die Stadt Mittweida erhielt in der Kategorie „Andere neu gestaltete Freiraumsysteme“ den 1. Preis. Die Begründung der Jury für die Preisvergabe war „…die gelungene Neukonzeptionierung und Umgestaltung eines bestehenden Spielplatzareals. Die mediale Realität der Kinder und Jugendlichen wurde in diesem Spielplatzkonzept hervorragend umgesetzt. Durch Verbindung von Spiel, Bewegung, neuen Medien und Lernen im Grünen bei gleichzeitiger Integration des Themas „Wald und erneuerbare Energie“ überzeugte diese Anlage mit einem insgesamt harmonischen, frischen und dabei angenehm unaufdringlichen Gesamtbild.“

Weitere 1. Preise erhielten der Freiberger Platz in Dresden-Altstadt in der Kategorie „Freianlagen an öffentlichen Einrichtungen – Grünflächen/ Parkanlagen/ Stadtplätze“ sowie das Projekt „Mittelachse in Dresden Gorbitz“ in der Kategorie „Außenanlagen in Wohngebieten oder Erholungsbereiche innerhalb von Gewerbegebieten“.