Mein Merkzettel

Speichern Sie interessante Seiten in Ihre Merkliste und versenden Sie diese an Ihre Freunde.

24.08.2017

Nestbau-Zentrale Mittelsachsen, Veranstaltungsreihe „ländliches Bauen“

Die Homepage der Nestbau-Zentrale ist eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die im Landkreis Mittelsachsen ihr Nest bauen möchten. Unter www.nestbau-mittelsachsen.de sind Informationen zu den Themen Arbeit, Wohnen, Leben und Bildung gebündelt abrufbar. Mit Hilfe der verlinkten Beratungsstellen kann nach einem geeigneten Arbeitsplatz oder einer passenden Wohnung gesucht werden. Auch die kulturelle Vielfalt und die Möglichkeiten, die die mittelsächsische Bildungslandschaft bietet, sind mit wenigen Klicks erkundbar. Mithilfe einer klaren Struktur und knappen Texten sollen Zuziehende ihre Arbeits- und Lebensperspektive schnell und unkompliziert ausloten können. Auch Nestbauer, die schon in Mittelsachsen leben, finden nützliche Informationen und Ansprechpartner auf einen Blick. Statt einer aufwendigen Recherche finden sich ausgerichtet auf die Interessen potenzieller Nestbauer, Beratungsstellen und Initiativen aus dem Landkreis Mittelsachsen in gebündelter Form auf einem Portal. "Die Seite ist gut aufgebaut und schön gestaltet", findet Anna Seifert vom LEADER-Management SachsenKreuz+. Wesentliche Stütze und fester Bestandteil des Nestbau-Netzwerks sind die mittelsächsischen LEADER-Managements. Der Verein für Regionalentwicklung Klosterbezirk Altzella e.V. -selbst Träger eines LEADER-Managements- ist gleichzeitig Träger der Nestbau-Zentrale. Die LEADER-Managements beraten Interessenten zur Förderung von Um- und Wiedernutzungen ländlicher Bausubstanz. Sie sind ferner ein wichtiger Ansprechpartner in den Teilregionen des Landkreises und unterstützen die Arbeit der Nestbau-Zentrale aktiv. Interessierte können sich mit Ihrem persönlichen Anliegen an die Nestbau-Zentrale Mittelsachsen wenden und so vom kostenlosen Beratungsangebot profitieren.

Das Nestbau-Projektmanagement beantwortet Fragen, stellt individuelle Informationspakete zusammen und vermittelt an Experten, die beim Nestbau in Mittelsachsen zur Seite stehen.

Kontakt:

Nestbau-Zentrale Mittelsachsen
Nestbau-Koordinator Stefan Oertel
Rosa-Luxemburg-Str. 1 * 04720 Döbeln
Email: info@nestbau-mittelsachsen.de

Die Nestbau-Zentrale mit Sitz in Döbeln fungiert als direkte Anlaufstelle für künftige Nestbauer. Das Projektmanagement beantwortet individuelle Anfragen, stellt Informationen zusammen und vermittelt an kompetente Ansprechpartner. Zahlreiche Akteure, wie beispielsweise Städte und Gemeinden, Institutionen, die LEADER-Managements und Unternehmen werden im Nestbau-Netzwerk gebündelt.

 

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, findet im  Herbst 2017 erneut die Veranstaltungsreihe „ländliches Bauen“ im Landkreis Mittelsachsen statt. Am Beispiel von drei verschiedenen Objekten zeigen Bauherren, Unternehmen und Fachleute, worauf es bei der Sanierung ankommt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die im Landkreis Mittelsachsen sesshaft werden und ein Nest bauen möchten. Die Nestbau-Zentrale Mittelsachsen organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und den LEADER-Managements.

An folgenden Terminen und Orten finden die Veranstaltungen der Reihe jeweils von 10 bis 14 Uhr statt:

 

  • Samstag, 30.09.2017, Dreiseithof Sohra bei Bobritzsch-Hilbersdorf
  • Samstag, 07.10.2017, Kulturdenkmal Gasthof Wilder Mann in Ostrau
  • Samstag, 21.10.2017, Schloss Rochsburg bei Lunzenau

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10:00 Uhr. Ab 11.00 Uhr finden Führungen durch die Objekte statt, in deren Rahmen die Bauherren auch ihre persönlichen Erfahrungen zum Bauvorhaben wiedergeben. Ab etwa 12:00 Uhr bieten Fach- und Praxisvorträge Tipps und Tricks rund um die Haussanierung. Ergänzt wird das vielseitige Programm mit Informationen zu Fördermöglichkeiten durch die lokalen LEADER-Managements. Begleitend zum Programm werden regionale Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

All diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, eine denkmalgeschützte oder typisch ländliche Immobilie im Landkreis Mittelsachsen zu erwerben, dies bereits getan haben oder schon mitten im Bau stecken, sind herzlich zur Veranstaltungsreihe „ländliches Bauen“ eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei. Weitere Infos gibt es unter www.nestbau-mittelsachsen.de

Anmeldungen von Unternehmen bitte an:
Nestbau-Zentrale Mittelsachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 10
4720 Döbeln
Telefon: +49 (0) 3431 70 571 58

Email:    info@nestbau-mittelsachsen.de

Web:     www.nestbau-mittelsachsen.de

 

Kurz-Informationen zum „ländlichen Bauen“ 2017

1.     Veranstaltung:

Datum: Sa, 30.09.2017

Zeitraum: 10:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Dreiseithof Sohra (bei Bobritzsch-Hilbersdorf)

Wie man einen Drei-Seiten-Hof für private und geschäftliche Zwecke umbauen kann und damit vielseitige Nutzungsmöglichkeiten schafft – das zeigt der Dreiseithof in Sohra anschaulich. Der Hof wurde mit viel Liebe und Engagement denkmalgerecht saniert und bietet mit Gästewohnungen und Konferenzräumen viele Möglichkeiten. Erst vor Kurzem erhielten die Gästewohnungen eine „Fünf-Sterne-Auszeichnung“.

Wer einen Blick in die exklusiven Wohnungen und Räumlichkeiten des Hofes werfen möchte, kann dies am Samstag, den 23.09.2017 von 10:00 bis 14:00 zur Veranstaltung  „ländliches Bauen“ 2017 tun. Hier können Bauherren wertvolle Tipps und Tricks rund um die Sanierung typisch ländlicher Immobilien sammeln und Kontakt zu Unternehmen, der Nestbau-Zentrale und dem LEADER-Management Silbernes Erzgebirge herstellen. Vorbeischauen lohnt sich.

 

2.     Veranstaltung

Datum: Sa, 07.10.2017

Zeitraum: 10:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Kulturdenkmal Gasthof Wilder Mann in Ostrau

Wie man einem alten Gasthof neuen Glanz verleiht und ihn für verschiedene Veranstaltungen nutzbar macht, zeigt seit einiger Zeit der ehemalige Gasthof „Zum Wilden Mann“ in Ostrau. Das ortsbildprägende Gebäude wird mit viel Engagement zu einem Kulturdenkmal umgewandelt. So manche historische Bausubstanz wurde während der Sanierung bereits wieder entdeckt und erneuert.

Für die Veranstaltungsreihe „ländliches Bauen“, bei der es um den Austausch bei der Sanierung von typisch ländlichen Bauwerken geht, ist der ehemalige Gasthof daher ideal geeignet. Alle Bauherren der Region sollten sich den 07.10.2017 von 10:00 bis 14:00 als Termin vormerken. Neben Praxistipps rund um das Bauen und Renovieren gibt es auch Hinweise zu Fördermöglichkeiten und Unterstützung durch das Regionalmanagement Lommatzscher Pflege und die Nestbau-Zentrale.

 

3.     Veranstaltung

Datum: 21.10.2017

Zeitraum: 10:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Schloss Rochsburg bei Lunzenau

Ob man von der Sanierung eines Schlosses etwas für sein privates Bauvorhaben lernen kann? Kann man – denn auch bei einem historischen Bauwerk kommen immer wieder Baustoffe zum Einsatz, die auch für den „Hausgebrauch“ nützlich sind. Schloss Rochsburg steht vor allem für den Einsatz regionaler Baustoffe und liegt damit im Trend. Auch die passende Ausstellung zum Thema „Lehm, Schilf, Stein - Werkstoffe nicht nur für Pharaonen“ greift das Thema regionaler und natürlicher Baustoffe auf.

Wer mehr darüber erfahren möchte und von den „Großen“ etwas für das „Kleine“ lernen will, sollte die Veranstaltung „ländliches Bauen“ am 21.10.2017 nutzen. Von 10 bis 14 Uhr bietet diese mit einem spannenden Programm einen Blick hinter die Kulissen beim Bauen und Sanieren. Alle Bauherren der Region können sich außerdem über Fördermöglichkeiten und Unterstützung durch das LEADER-Management Land des Roten Porphyr und die Nestbau-Zentrale informieren. Vor zugigen Burgzimmern muss hier aber niemand fürchten – alle Räume der Veranstaltungen werden beheizt. Und Wärme für die Seele gibt es in der Schokoladenmanufaktur „Choco Del Sol“ auf dem Burghof gleich zum Mitnehmen.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Pressesprecher André Kaiser unter E-Mail presse@landkreis-mittelsachsen.de gern zur Verfügung.

 

Landratsamt Mittelsachsen
Pressestelle
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg
Tel. 03731 799-3305