Anschrift:

Zweckverband Kriebsteintalsperre
An der Talsperre 1
09648 Kriebstein

Tel. 03 43 27 / 9 31 53
Fax 03 43 27 / 6 83 38
E-Mail: Info@Kriebsteintalsperre.de

Mein Merkzettel

Speichern Sie interessante Seiten in Ihre Merkliste und versenden Sie diese an Ihre Freunde.

Anschrift:

Stadtverwaltung Mittweida
Markt 32
09648 Mittweida

Tel.: 03727 967-0

E-mail:
Stadtverwaltung@mittweida.de

Talsperre Kriebstein

Die Talsperre Kriebstein, eine der landschaftlich reizvollsten Talsperren Sachsens, wurde 1927 - 1930 zum Hochwasserschutz und zur Energiegewinnung erbaut. Seit 1930 ist der 9 km lange Stausee, der in naturnahe Mischwälder und Auen eingebettet ist, ein überregionaler Besuchermagnet für Urlauber und Tagestouristen.

 

Naturfreunde können naturnahe Bach- und Flussabschnitte, Geröllhalden, wie den Tanneberger Felssturz, die schroffen Felswände des Wappenfelsens und Pfaffensteins, eine mannigfaltige Tier- und Pflanzenwelt u.v.m. entdecken.

Die touristische Nutzung mit dem Bootsverkehr begann bereits ab 1930. Wanderer und Wassersportler finden hier sehr gute Bedingungen vor.

Nicht nur der Zschopautalwanderweg, sondern auch mehrere thematische Rundwanderwege bieten ein besonderes Naturerlebnis und aktive Erholung. Für die Benutzung der Wasserfläche des Stausees mit Sportbooten und Wasserfahrzeugen gibt es Sonderregelungen, die in der Polizei-VO enthalten sind.

Die Talsperre Kriebstein lässt sich vom Wasser aus mit den Fahrgastschiffen und natürlich auch mit Ruder- bzw. Elektrobooten und Paddelbooten erkunden.

Angeboten werden nicht nur Rundfahrten zwischen Kriebstein und Lauenhain, sondern auch Linienfahrten mit den Motorfähren bis zur Mittweidaer Aue.  Dadurch kann man Wandern und Schifffahren gut kombinieren. Außerdem dürfen Fahrräder mit an Bord genommen werden.
Boote können in Kriebstein und im OT Lauenhain ausgeliehen werden, auch für Rollstuhlfahrer gibt es ein Angebot.