× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Terminvereinbarungen außerhalb der Öffnungszeiten ist möglich.
Montag 09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 09:00 - 11:00 Uhr (jeden 1. und 3. Samstag im Monat)

Alle Ämter und Archiv der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Montag geschlossen
April bis Oktober Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Freibad Mittweida

Juni bis August täglich 08:00 - 20:00 Uhr
Mai und September täglich 08:00 - 19:00 Uhr

Städtisches Freizeitzentrum Mittweida

In den Schulferien ist das Freizeitzentrum von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Montag bis Freitag 12:00 - 19:00 Uhr sowie nach Bedarf und Absprache

Ortschaftsräte

OR Ringethal / Falkenhain  
Donnerstag 15:30 - 17:00 Uhr (jeden 2. und 4. Monat)
   
OR Frankenau / Thalheim  
Donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten der Schiedstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärtzlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0371 / 451 444
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95

Bereitschaftsdienste vom 10.05. - 14.06.2019

Der Allgemeine Bereitschaftsdienst im Raum Mittweida ist unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar

Zahnärtzlicher Notdienst

ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM

Stellenangebote

Stellenausschreibung für eine pädagogische Fachkraft

In der Stadt Mittweida ist ab dem 01.10.2019 befristet im Rahmen des durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und den Freistaat Sachsen finanzierten Projektes „Maßnahmen für Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen“

eine pädagogische Fachkraft

in den Kindertagesstätten der Stadt zu besetzen. Die Arbeitszeit umfasst 30 h/Woche und wird nach TVöD vergütet.

Die Fachkraft soll über eine der nachfolgend aufgeführten Berufsqualifikationen verfügen:

  • staatlich anerkannte Kindheitspädagogin, staatlich anerkannter Kindheitspädagoge,
  • staatlich anerkannte Sozialpädagogin, staatlich anerkannter Sozialpädagoge,
  • staatlich anerkannte Sozialarbeiterin, staatlich anerkannter Sozialarbeiter,
  • staatlich anerkannte Heilpädagogin mit Hochschulabschluss, staatlich anerkannter Heilpädagoge mit Hochschulabschluss,
  • Diplom oder Bachelor im Studiengang Erziehungswissenschaft, Studienrichtung Sozialpädagogik/Soziale Arbeit oder Kindheitspädagogik.
     
    Zugelassen werden können auch Personen, die über eine Berufsqualifikation verfügen in:
    a) Kinder- und Jugendpsychologie,
    b) Förderpädagogik,
    c) Sprachheilpädagogik oder
    d) Rehabilitationspädagogik.
     
    Das einzusetzende Personal soll zudem über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in einem sozialpädagogischen Tätigkeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe,
    der Schulsozialarbeit oder des Sozialen Dienstes verfügen.
     
    Darüber hinaus können auch folgende Personen zugelassen werden:
  • staatlich anerkannte Erzieherin, staatlich anerkannter Erzieher oder
  • staatlich anerkannte Heilpädagogin mit Fachschulabschluss, staatlich anerkannter Heilpädagoge mit Fachschulabschluss,
    wenn sie über eine mindestens vierjährige Berufserfahrung in einem sozialpädagogischen Tätigkeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Schulsozialarbeit oder des Sozialen Dienstes verfügen oder Weiterbildungen auf dem Gebiet der frühkindlichen Diagnostik, Entwicklungsplanung, Elternarbeit, Erwachsenenbildung oder Mehrsprachigkeit sowie zum Umgang mit Kindern mit Migrationshintergrund im Umfang von mindestens insgesamt 80 Stunden absolviert haben.
    Der Aufgaben- und Verantwortungsbereich umfasst:
    Die zusätzlichen Personen müssen lebenslagensensibel und an den individuellen Bedürfnissendes Kindes orientiert die Risiken und Folgen sozialer Benachteiligung erkennen können und kompensatorisch, präventiv und teilweise intervenierend bewältigen. Sie übernehmen mit ihrer spezifischen sozial- beziehungsweise elementarpädagogischen Fachlichkeit und Perspektive dort insbesondere folgende Aufgaben:
  • Sie ermitteln bei den „betroffenen“ Kindern und deren Familien den konkreten Hilfe- und Unterstützungsbedarf (worin liegen die Ursachen für die Erschwernisse, was brauchen diese Kinder, wo kann die Unterstützung ansetzen) zum Beispiel durch (Eltern-)Gespräche, gezielte Beobachtung und Dokumentation.
     
  • Darauf aufbauend werden gemeinsam mit den bereits in der Kindertageseinrichtung tätigen pädagogischen Fachkräften die für das Aufwachsen und die Entwicklung dieser Kinder förderlichen und spezifisch notwendigen Angebote und Unterstützungsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt, indem zum Beispiel geeignete Lernsituationen geschaffen, Bildungsanregungen gegeben oder besondere Materialien bereitgestellt werden.
     
  • Sofern auch die Eltern in die Arbeit einbezogen werden müssen, werden diesen geeignete Unterstützungs- und Beratungsangebote unterbreitet. In zusätzlichen, vertieften Entwicklungsgesprächen wird mit den Eltern gemeinsam über Maßnahmen beraten, die zusätzlich zur Kindertageseinrichtung im häuslichen/privaten Umfeld stattfinden sollen.
     
  • Sie aktivieren, unterstützen und verstärken die Zusammenarbeit der Kindertageseinrichtung mit den Eltern, in dem sie zum Beispiel geeignete Formen für
    eine auf die besonderen Bedürfnisse der Eltern zielende Zusammenarbeit beziehungsweise thematisch orientierte Elternarbeit entwickeln. Sie übernehmen eine verantwortliche Rolle für die Steuerung der Kommunikationsprozesse.
     
  • Sie unterstützen die Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder und bilden die Fachkräfte inhaltlich und methodisch fort. Die Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen erlangen somit die erforderlichen Kompetenzen, die auch nach Beendigung der Förderung in der Kindertageseinrichtung tragfähig sind.
     
  • Sie bauen Netzwerke auf mit anderen Professionen (zum Beispiel sozialpädiatrische Zentren, Frühförderstellen, Therapeuten, Ärzte, Ämter), die für die besonderen Bedarfe der Kinder und ihrer Eltern tätig werden sollen, verstetigen diese und tragen damit zur Nachhaltigkeit der Förderung bei.
    Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.08.2019 zu richten an:
Stadtverwaltung Mittweida
SG Personal
Markt 32
09648 Mittweida
 
 

Stellenausschreibung für Bademeister/in für das städtische Freibad Mittweida

Die Stadt Mittweida sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt,

eine/n Meister/in für Bäderbetriebe oder Fachangestellte/n für Bäderbetriebe für das städtische Freibad, unbefristet und in Vollzeit.

Zum Aufgabenbereich gehören unter anderem:

  • Leitung des Freibades in der Badesaison (Anfang Mai bis Ende September), wenn Abschluss als Meister vorhanden
  • Aufsicht und Überwachung des Badebetriebes einschl. Beckenaufsicht
  • Durchführung und Kontrolle von Reinigungsarbeiten während des Badebetriebes im Innen- und Außenbereich
  • Beseitigung von Betriebsstörungen im Freibad (technisch und organisatorisch)
  • Pflege, Bedienung und Kontrolle der technischen Anlagen des Freibads
  • Wartung der Freibadeinrichtungen und -gebäude
  • Mitarbeit in anderen Einrichtungen des Sport- und Kulturbetriebes und im städtischen Bauhof außerhalb der Freibadsaison

Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit erwarten wir:

Fachlich:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachangestellte/n für Bäderbetriebe oder als geprüfter Meister/in für Bäderbetriebe
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • Gute technische Kenntnisse, handwerkliche Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Besitz der Führerschein Klasse B

Persönlich:

  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Besucherfreundliches, sicheres und serviceorientiertes Auftreten
  • Organisationstalent und Entscheidungskraft
  • Bereitschaft zu Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit durchschnittlich 40 Wochenstunden. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung postalisch oder via E-Mail an die

Stadtverwaltung Mittweida
Personalabteilung
Markt 32
09648 Mittweida
E-mail: Stadtverwaltung(at)mittweida.de

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Salomon unter Tel. 03727 967 130, E-Mail: Dana.Salomon(at)mittweida.de zur Verfügung.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Stellenausschreibung als IT-Sachbearbeiter (w/m/d)

Die Stadt Mittweida sucht ab 01.11.2019 für Ihre Einrichtungen (Kindertagesstätten, Schulen, Feuerwehr, Sport- und Kulturbetrieb) unbefristet eine/n

IT-Sachbearbeiter (w/m/d)

Die Stelle umfasst 40 Stunden wöchentlich und wird nach TVöD-VKA vergütet.

Der Aufgaben- und Verantwortungsbereich umfasst:

  • Administration aller Windows/Linux Server, PC´s, Drucker, Kopierer, interaktive Tafeln und Netzwerkkomponenten an den verschiedenen Standorten
    • Installation, Wartung und Überwachung der eingesetzten Hardware
    • Software-Installation
    • Administration der Benutzerkonten
    • Störungsanalyse, -behebung und -dokumentation
    • Datensicherung/ -wiederherstellung
  • Unterstützung der Arbeitsgruppen/Ganztagsangebote der Schulen
  • Einrichtung und Betreuung von Telekommunikationsanlagen (Mobil- und Festnetz)
  • Mitarbeit im vorhandenen EDV-Team der Stadtverwaltung

Erwartet werden von Ihnen folgende Qualifikationen:

  • abgeschlossenes einschlägige Berufsausbildung im Bereich der Informatik oder gleichwertige Fähigkeiten und einschlägige Berufserfahrung
  • selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit, Flexibilität
  • gute Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • hohe Teamfähigkeit und Kundenorientierung

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe das SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung postalisch oder via E-Mail an die

Stadtverwaltung Mittweida
Personalabteilung
Markt 32
09648 Mittweida
E-mail: Stadtverwaltung(at)mittweida.de

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Salomon unter Tel. 03727 967 130, E-Mail: Dana.Salomon(at)mittweida.de zur Verfügung.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsver-fahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzli-chen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Stellenausschreibung als Museumspädagogin / Museumspädagogen (w/m/d)

Die Stadt Mittweida sucht für das Museum „Alte Pfarrhäuser“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet eine/n

Museumspädagogin / Museumspädagogen (w/m/d).

Die Arbeitszeit umfasst 20 h/Woche und wird nach dem TVöD vergütet.

Der Aufgaben- und Verantwortungsbereich umfasst:

  • Auswertung bereits vorhandener museumspädagogischer Projekte
  • Entwicklung neuer Angebote, zugeschnitten auf die Bedürfnisse der verschiedenen Alters- und Zielgruppen (z.B. Lehrplanbezug)
  • Umsetzung und Durchführung der Angebote/ Führungen/ Projekte
  • Informationen zu den Angeboten in Kitas, Schulen und Freizeiteinrichtungen = enge Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen

Erwartet wird von Ihnen folgende Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Studium in einer museumsrelevanten Fachrichtung (z. B. Museologie, Museumspädagogik, Kulturpädagogik) oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung im museumspädagogischen Bereich
  • selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit, Flexibilität
  • vielfältige Projekterfahrung in verschiedenen Zeiträumen (Mittelalter, Neuzeit, Industrialisierung, jüngere Geschichte)
  • souveränes Auftreten, ein hohes Maß an sozialer Kompetenz sowie Sensibilität im Umgang mit Besuchern/innen

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe das SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung postalisch oder via E-Mail an die

Stadtverwaltung Mittweida
Personalabteilung
Markt 32
09648 Mittweida
E-mail: Stadtverwaltung(at)mittweida.de

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Salomon unter Tel. 03727 967 130, E-Mail: Dana.Salomon(at)mittweida.de zur Verfügung.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Stellenausschreibung als Sozialarbeiter/-in / Sozialpädagoge/in bzw. pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Der Verein erucula e. V. fördert Maßnahmen im Bereich der allgemeinen, offenen Kinder- und Jugendarbeit und betreibt soziokulturelle Arbeit für Besucher aller Altersgruppen.

Wir suchen für das Freizeitzentrum Mittweida in Teilzeit (30 Stunden/Woche) zeitnah eine/n

Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge/in mit staatlicher Anerkennung (m/w/d) oder einem ähnlichen Abschluss.

Die Stelle ist vorerst befristet für 3 Jahre. Vorbehaltlich von Fördermittelzusagen ist eine Weiterbeschäftigung möglich.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Aufbau und Betreuung eines offenen Jugendtreffs
  • Offene Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche (10-21 Jahre)
  • Projektarbeiten und Projektentwicklung gemeinsam mit den Jugendlichen
  • nach Bedarf Gruppen- und Einzelfallarbeit
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • administrative Aufgaben, wie z.B. Antragstellung von Fördermitteln und Abrechnungen

Wir erwarten:

  • Ein Studium der Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit, ähnliches pädagogisches Studium oder Fachausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Bereitschaft zu flexiblen und zielgruppengerechten Arbeitszeiten
  • Organisationsfähigkeit, Kreativität und Eigeninitiative
  • Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
  • Konfliktfähigkeit, Reflexionskompetenzen, Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten:

  • Eine vielseitige und interessante Tätigkeit im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD
  • Die Möglichkeit, ihr Aufgabengebiet weitestgehend selbst zu gestalten und auszubauen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe das SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Wenn Sie Interesse an dieser vielseitigen und anspruchsvollen Aufgabe haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte schriftlich an:

erucula e. V. – Förderverein zur Freizeitgestaltung
z. H. Klaus Mende
Oststraße 19
09648 Mittweida

Oder per E-Mail an: info(at)erucula.de (nur als PDF-Datei)

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Stellenausschreibung als Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge/in (B.A./M.A.)

Der CVJM Mittweida e.V. sucht ab sofort

eine/n Sozialarbeiter/-in oder Sozialpädagogen/in 

in Vollzeit oder Teilzeit für die Offene Jugendarbeit.

Ihre Aufgaben:

Sie sind in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Jugendtreff „drop in“ tätig. Ihr Schwerpunkt besteht in der Kontaktarbeit mit Kindern, Pre-Teens und Jugendlichen von 8 bis 18 Jahren und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren. Neben den Gesprächs- und Beratungsangeboten gestalten Sie Freizeitangebote, zum Beispiel im Bereich Spiel und Sport sowie soziokulturelle Angebote. Ein weiterer möglicher Aufgabenbereich sind musisch-kreative Projekte.

Sie sind: 

• Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge/in (B.A./M.A) 

• Bei fachlicher und persönlicher Eignung sind auch Personen aus verwandten Berufsfeldern ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.  
 
Wir bieten Ihnen:

• eine interessante Arbeit im Herzen der Stadt Mittweida;

• die Möglichkeit, Ihr Aufgabengebiet selbst zu gestalten und auszubauen;

• die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand des CVJM Mittweida e.V.;

• die gute Zusammenarbeit mit der Streetworkerin und im Netzwerk ortsansässiger und überregionaler sozialer Einrichtungen;

• Vergütung nach KDVO (Anlehnung an TvöD), Unterstützung durch FSJler/in, Praktikant/-innen und den Vorstand des CVJM Mittweida e.V.

Wir wünschen uns:

• eine engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit der Fähigkeit, Kontakt zu Kindern und Jugendlichen aufzubauen und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen;

• sozialpädagogische Kompetenz, praktische Erfahrung in den relevanten Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit;

• Einsatzwille, Einfühlungsvermögen, selbständiges Arbeiten, Organisationsfähigkeit und Kreativität; 

• Flexibilität in der Arbeitszeit für zielgruppengerechte Öffnungszeiten des Jugendtreffs; 

• die Identifikation mit dem Glauben an Jesus Christus sowie mit den Zielen und Leitlinien des CVJM;

• musikalische und musikpädagogische Kenntnisse sind von Vorteil.

Über uns: 

Der CVJM Mittweida e.V ist über seinen Landesverband Mitglied des Diakonischen Werk und damit laut § 75 Abs.3 SGB VIII in Verbindung mit § 19 SachsJuHiG ein gesetzlich anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Unsere Arbeitszweige sind die Offene Kinder- und Jugendarbeit im Jugendtreff „drop in“ im 2015 eröffneten „T9“ am zentral gelegenen Technikumplatz der sächsischen Hochschulstadt Mittweida sowie die Arbeit von „Streetwork Mittweida“. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail oder Briefpost an: 

CVJM Mittweida e. V.
z. Hd. Helmut Hammer 
E-Mail: info@cvjm-mw.de

Postanschrift:

CVJM Mittweida e.V.
c/o Helmut Hammer
Poststraße 21
09648 Mittweida

Für Ihre Fragen stehen wir gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung: 

Helmut Hammer, Tel. 0173 87 60 23 6.  

Arbeit

Kontakt

Stadtverwaltung Mittweida

Markt 32
03727 967 0
03727 967 180
stadtverwaltung(at)mittweida.de

Agentur für Arbeit Hainichen
Bahnhofstraße 22
09661 Hainichen
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer)*
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)*
*Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Mi 13:00 - 16:00 Uhr
Do 08:00 - 11:00 Uhr
Fr 08:00 - 10:00 Uhr

 


Jobcenter Mittelsachsen

Am Landratsamt 3
09648 Mittweida
Tel: 03727 99 66 210
Fax: 07372 99 66 282