× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
   
  Termine für dringende Angelegenheiten des Bürgerbüro
  Bitte telefonisch vereinbaren!
  Tel.: 967 0 oder 967 255 oder e-mail einwohnermeldestelle@mittweida.de

Alle Ämter der Stadt Mittweida

„Bitte vereinbaren Sie einen Termin“
 
Tel. 03727 967 101 oder stadtverwaltung@mittweida.de
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0800 / 1111 489 20
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM

Stellenangebote

Stellenausschreibung Rettungsschwimmer Freibad Mittweida (m/w/d) für die Saison 2021

Die große Kreisstadt Mittweida, zugleich erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Mittweida mit der Mitgliedsgemeinde Altmittweida, sucht

  • ab 1. Mai 2021 Rettungsschwimmer (m/w/d) für das Freibad Mittweida auf 450 € - Basis.

Das Beschäftigungsverhältnis ist bis 31. Oktober 2021 befristet.

Zu den Aufgaben des Rettungsschwimmers (m/w/d) gehören insbesondere:

  • Unterstützung bei der Wasseraufsicht
  • Wasserrettungsmaßnahmen / Erste-Hilfe
  • Betreuung und Beratung der Gäste

Fachliche Voraussetzungen

Wir erwarten:

  • Erfahrung in vergleichbaren Tätigkeiten
  • Einen aktuellen Nachweis des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber und der Erste Hilfe (nicht älter als 2 Jahre)

Persönliche Voraussetzungen

Sie bringen mit:

  • eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • freundliches und bestimmtes Auftreten gegenüber den Badegästen
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten in Abhängigkeit von der Witterung

Wir bieten:

  • leistungsgerechte Vergütung gemäß TVöD

 
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung postalisch oder via E-mail an die
Stadtverwaltung Mittweida
Personalabteilung
Markt 32
09648 Mittweida
E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de
 

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Salomon unter Tel. 03727/967130, E-Mail: Dana.Salomon@mittweida.de zur Verfügung.

Mit Abgabe der Bewerbungsunterlagen erteilt der/die Bewerber/in sein/ihr Einverständnis, dass diese Unterlagen im Bewerberauswahlverfahren allen Beteiligten in vollem Umfang zur Kenntnis gegeben werden dürfen.


Stellenausschreibung Saisonmitarbeiter Freibad Mittweida (m/w/d) für die Saison 2021

Die große Kreisstadt Mittweida, zugleich erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Mittweida mit der Mitgliedsgemeinde Altmittweida, sucht

  • ab 1. April 2021 einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Reinigung des Außengeländes im Freibad Mittweida auf 450 € - Basis.
     
  • ab 1. Mai 2021 einen Kassierer (m/w/d) für das Freibad Mittweida auf 450 € - Basis

Das jeweilige Beschäftigungsverhältnis ist bis 31. Oktober 2021 befristet.

Zu den Aufgaben des Kassierers (m/w/d) gehören insbesondere:

  • die Kassierung von Eintrittsgeldern
  • die Ausgabe von Minigolfschlägern und anderen Leihartikeln

Fachliche Voraussetzungen
Wir erwarten:

  • Erfahrung in vergleichbaren Tätigkeiten
  • Sicherer Umgang mit der Registrierkasse und dem EC-Terminal

Persönliche Voraussetzungen
Sie bringen mit:

  • eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • freundliches und bestimmtes Auftreten gegenüber den Badegästen
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten in Abhängigkeit von der Witterung

Wir bieten:

  • leistungsgerechte Vergütung gemäß TVöD

___________________________________________________________________________________________________

Zu den Aufgaben des Mitarbeiters Reinigung (m/w/d) gehört insbesondere:

  • das Außengelände des Freibades Mittweida mit einer Fläche von 30.000 m² während der Freibadsaison täglich vom Müll der Badegäste zu beräumen

Persönliche Voraussetzungen

Sie bringen mit:

  • eine zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
  • körperliche Fitness
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten in Abhängigkeit von der Witterung und vom Müllaufkommen​​​​​​​

Wir bieten:

  • leistungsgerechte Vergütung gemäß TVöD
     

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe das SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen.
 
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung postalisch oder via E-mail an die
Stadtverwaltung Mittweida
Personalabteilung
Markt 32
09648 Mittweida
E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de
 

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Salomon unter Tel. 03727/967130, E-Mail: Dana.Salomon@mittweida.de zur Verfügung.

Mit Abgabe der Bewerbungsunterlagen erteilt der/die Bewerber/in sein/ihr Einverständnis, dass diese Unterlagen im Bewerberauswahlverfahren allen Beteiligten in vollem Umfang zur Kenntnis gegeben werden dürfen.


Stellenbeschreibung Projektmitarbeiter ID-Ideal (Kennziffer ID-Ideal-01) - Schwerpunkt Projektorganisation inkl. Marketing & Support

Der/die erfolgreiche Kandidat/in (w/m/d) wird im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ (https://bit.ly/3rtq08a)

wesentliche Arbeiten zur Konzipierung, Entwicklung und Umsetzung kommunaler Anwendungsfälle für sichere digitale Identitäten übernehmen.


Inhaltlich obliegt ihm/ihr die Projektüberwachung, das Controlling, die zeitliche und inhaltliche Koordination der Aufgaben des Projektteams, die Erstellung von Lastenheften und Ausschreibungsunterlagen für externe Forschungspartner und Dienstleister. Wichtige Inhalte sind die Konzipierung und Koordination der Übertragung der Ergebnisse auf weitere Anwender/Follower sowie die Dokumentation der Forschungsergebnisse und Konzepte zur Verbreitung der Anwendungen und Akzeptanz bei Kommunen und Nutzern.

Diese Arbeit ist Teil eines gemeinsamen Forschungsvorhabens des Konsortiums ID-Ideal unter Leitung der HTW Dresden. Die Stadt Mittweida leitet ein Teilvorhaben zur Erforschung kommunaler Use-Cases im Kleinstadtbereich. Ziel ist die praxisnahe Entwicklung und Erprobung von Anwendungsfällen bei städtischen Einrichtungen (KITAs, Freibad).

Anforderungen

Von den Bewerbern (w/m/d) wird erwartet, dass sie über einen hervorragenden akademischen Abschluss (Master of Science, Universitätsdiplom oder vergleichbar) und einen soliden Hintergrund in Marketing, Kommunikation, Projektmanagement und verwandten Disziplinen verfügen. Vorhandene Expertise in agilen Methoden des Projektmanagements und zeitgemäße Beherrschung von Medienkanälen sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unerlässlich. Kenntnisse in Programmier- und Skriptsprachen sind von großem Vorteil. Die Kenntnisse von Förderkriterien, Fördergrundlagen, die Abrechnung und Berichterstattung zu Fördervorhaben nach AZA sind vorteilhaft.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die anfängliche Entlohnung ist bis zur Tarifgruppe 13/2 TVÖD vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Projektlaufzeit bis voraussichtlich 31.03.2024. Die Stelle steht vorbehaltlich der Zuwendung ab 01.04.2021 zur Verfügung.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit der Kennziffer ID-Ideal-01 und einem Motivationsschreiben, in dem Sie deutlich machen,

(1) warum Ihr beruflicher und akademischer Hintergrund zur ausgeschriebenen Stelle passt;

(2) Lebenslauf einschließlich einer Liste der Veröffentlichungen, falls vorhanden;

(3) vollständige Abschriften Ihrer akademischen Zeugnisse bis zum 31.03.2021 an:

Stadtverwaltung Mittweida
Sachgebiet Personal
Markt 32
09648 Mittweida

E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de

Bei gleicher persönlicher Eignung und Qualifikation wird behinderten Bewerberinnen und Bewerbern Vorrang eingeräumt. Die Stadt Mittweida fordert Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


Stellenbeschreibung Projektmitarbeiter ID-Ideal (Kennziffer ID-Ideal-02) - Schwerpunkt Prozessanalyse und Schnittstellenprogrammierung

Der/die erfolgreiche Kandidat/in (w/m/d) wird im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ (https://bit.ly/3rtq08a)

wesentliche Arbeiten zur Konzipierung, Entwicklung und Umsetzung kommunaler Anwendungsfälle für sichere digitale Identitäten übernehmen.

Inhaltlich obliegt ihm/ihr die Analyse, Prüfung und Tests sowie ggfs. der Entwurf von IT-Schnittstellen/Gateways zwischen digitalen ID-Lösungen, biometrischen Sensoren, Übertragungsmedien und Anwendungsgeräten (Zugangskontrollen, Kassensystemen, u.a.). Wichtige Inhalte sind Konzipierung, Aufbau und Tests funktionierender Gesamtlösungen unter Berücksichtigung der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf weitere Anwender/Follower sowie die Dokumentation der Forschungsergebnisse und Konzepte zur Verbreitung der Anwendungen und Akzeptanz bei Kommunen und Nutzern.

Diese Arbeit ist Teil eines gemeinsamen Forschungsvorhabens des Konsortiums ID-Ideal unter Leitung der HTW Dresden. Die Stadt Mittweida leitet ein Teilvorhaben zur Erforschung kommunaler Use-Cases im Kleinstadtbereich. Ziel ist die praxisnahe Entwicklung und Erprobung von Anwendungsfällen bei städtischen Einrichtungen (KITAs, Freibad).

Anforderungen

Von den Bewerbern (w/m/d) wird erwartet, dass sie über einen hervorragenden akademischen Abschluss (Master of Science, Universitätsdiplom oder vergleichbar) und einen soliden Hintergrund in Informatik/Elektronik oder verwandten Disziplinen verfügen. Vorhandene Expertise in modernen Methoden zur Schnittstellenentwicklung, aktuelle und geplante ID-Lösungen sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die anfängliche Entlohnung ist bis zur Tarifgruppe 13/2 TVÖD vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Projektlaufzeit bis voraussichtlich 31.03.2024. Die Stelle steht vorbehaltlich der Zuwendung ab 01.04.2021 zur Verfügung.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit der Kennziffer ID-Ideal-02 und einem Motivationsschreiben, in dem Sie deutlich machen,

(1) warum Ihr beruflicher und akademischer Hintergrund zur ausgeschriebenen Stelle passt;

(2) Lebenslauf einschließlich einer Liste der Veröffentlichungen, falls vorhanden;

(3) vollständige Abschriften Ihrer akademischen Zeugnisse bis zum 31.03.2021 an:

Stadtverwaltung Mittweida
Sachgebiet Personal
Markt 32
09648 Mittweida

E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de

Bei gleicher persönlicher Eignung und Qualifikation wird behinderten Bewerberinnen und Bewerbern Vorrang eingeräumt. Die Stadt Mittweida fordert Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


Stellenbeschreibung Projektmitarbeiter ID-Ideal (Kennziffer ID-Ideal-03) - Schwerpunkt IT-Sicherheit

Der/die erfolgreiche Kandidat/in (w/m/d) wird im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ (https://bit.ly/3rtq08a)

wesentliche Arbeiten zur Konzipierung, Entwicklung und Umsetzung kommunaler Anwendungsfälle für sichere digitale Identitäten übernehmen.

Inhaltlich obliegt ihm/ihr die Konzeption der Softwarearchitektur, Analyse, Prüfung und Tests der digitalen Sicherheit entwickelter Lösungen, die Ausarbeitung von Hinweisen und Konzepten in Zusammenarbeit mit Hardwareentwicklern. Insbesondere sind die Prüfung des Rechtsrahmens, der Einhaltung von DSGVO und anderer Vorschriften im Rahmen der Entwicklung zu prüfen. Die Analysen digitalen Übertragungswege hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz sind wesentlicher Gegenstand der Arbeit. Wichtige Inhalte sind die Prüfungen der sicherheitsrechtlichen Aspekte bei der Konzipierung, dem Aufbau und Test funktionierender Gesamtlösungen unter Berücksichtigung der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf weitere Anwender/Follower.

Diese Arbeit ist Teil eines gemeinsamen Forschungsvorhabens des Konsortiums ID-Ideal unter Leitung der HTW Dresden. Die Stadt Mittweida leitet ein Teilvorhaben zur Erforschung kommunaler Use-Cases im Kleinstadtbereich. Ziel ist die praxisnahe Entwicklung und Erprobung von Anwendungsfällen bei städtischen Einrichtungen (KITAs, Freibad).

Anforderungen

Von den Bewerbern (w/m/d) wird erwartet, dass sie über einen hervorragenden akademischen Abschluss (Master of Science, Universitätsdiplom oder vergleichbar) und einen soliden Hintergrund in Informatik/Elektronik/IT-Recht oder verwandten Disziplinen verfügen. Vorhandene Expertise in IT-Sicherheit, Authentifizierungs- und Zertifizierungsprozessen digitaler IDs sowie über aktuelle und geplante ID-Lösungen, zeitgemäße Beherrschung von Medienkanälen sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die anfängliche Entlohnung ist bis zur Tarifgruppe 13/2 TVÖD vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Projektlaufzeit bis voraussichtlich 31.03.2024. Die Stelle steht vorbehaltlich der Zuwendung ab 01.04.2021 zur Verfügung.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit der Kennziffer ID-Ideal-03 und einem Motivationsschreiben, in dem Sie deutlich machen,

(1) warum Ihr beruflicher und akademischer Hintergrund zur ausgeschriebenen Stelle passt;

(2) Lebenslauf einschließlich einer Liste der Veröffentlichungen, falls vorhanden;

(3) vollständige Abschriften Ihrer akademischen Zeugnisse bis zum 31.03.2021 an:

Stadtverwaltung Mittweida
Sachgebiet Personal
Markt 32
09648 Mittweida

E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de

Bei gleicher persönlicher Eignung und Qualifikation wird behinderten Bewerberinnen und Bewerbern Vorrang eingeräumt. Die Stadt Mittweida fordert Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


Stellenbeschreibung Projektmitarbeiter ID-Ideal (Kennziffer ID-Ideal-04) - wissenschaftlicher/technischer Mitarbeiter

Der/die erfolgreiche Kandidat/in (w/m/d) wird im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

„Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ (https://bit.ly/3rtq08a)

wesentliche Arbeiten zur Konzipierung, Entwicklung und Umsetzung kommunaler Anwendungsfälle für sichere digitale Identitäten übernehmen.

Inhaltlich obliegt ihm/ihr der gerätetechnische Entwurf, Prüfungen sowie Tests der entwickelten Hardwarekomponenten und -lösungen zur Anwendung der digitalen IDs. Dazu gehört die Entwicklung von Lösungen, die Ausarbeitung von Hinweisen und Konzepten zur gerätetechnischen Umsetzung in Zusammenarbeit mit Hard- und Softwareentwicklern und Partnerfirmen. Insbesondere sind die Grenzen der technischen Funktionsfähigkeiten, rechtliche Bestimmungen (CE u.a.) und andere Vorschriften im Rahmen der Entwicklung zu prüfen. Die technische Realisierung verteilter Hardwarekomponenten bzw. die Integration in neue oder vorhandene Fremdgeräte sind wesentlicher Gegenstand der Arbeit. Wichtige Inhalte sind die Prüfung und Analyse der sicherheitsrechtlichen Aspekte (Vandalismus, Einbruch) bei der Konzipierung und dem Aufbau/Test funktionierender Gesamtlösungen unter Berücksichtigung der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf weitere Anwender/Follower.

Diese Arbeit ist Teil eines gemeinsamen Forschungsvorhabens des Konsortiums ID-Ideal unter Leitung der HTW Dresden. Die Stadt Mittweida leitet ein Teilvorhaben zur Erforschung kommunaler Use-Cases im Kleinstadtbereich. Ziel ist die praxisnahe Entwicklung und Erprobung von Anwendungsfällen bei städtischen Einrichtungen (KITAs, Freibad).

Anforderungen

Von den Bewerbern (w/m/d) wird erwartet, dass sie über einen hervorragenden akademischen Abschluss (Master of Science, Universitätsdiplom oder vergleichbar) und einen soliden Hintergrund in Physik/Informatik/Elektronik oder verwandten Disziplinen verfügen. Vorhandene Expertise in Gerätesicherheit, Sensorik und Aktorik für Authentifizierungs- und Zertifizierungsprozesse digitaler IDs, aktuellen und geplanten ID-Entwicklungen sowie ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die anfängliche Entlohnung ist bis zur Tarifgruppe 13/2 TVÖD vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Projektlaufzeit bis voraussichtlich 31.03.2024. Die Stelle steht vorbehaltlich der Zuwendung ab 01.04.2021 zur Verfügung.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit der Kennziffer ID-Ideal-04 und einem Motivationsschreiben, in dem Sie deutlich machen,

(1) warum Ihr beruflicher und akademischer Hintergrund zur ausgeschriebenen Stelle passt;

(2) Lebenslauf einschließlich einer Liste der Veröffentlichungen, falls vorhanden;

(3) vollständige Abschriften Ihrer akademischen Zeugnisse bis zum 31.03.2021 an:

Stadtverwaltung Mittweida
Sachgebiet Personal
Markt 32
09648 Mittweida

E-mail: Stadtverwaltung@mittweida.de

Bei gleicher persönlicher Eignung und Qualifikation wird behinderten Bewerberinnen und Bewerbern Vorrang eingeräumt. Die Stadt Mittweida fordert Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


Stellenausschreibung Bauingenieur Tiefbau (m/w/d)

Die Große Kreisstadt Mittweida, zugleich erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Mittweida mit der Mitgliedsgemeinde Altmittweida, sucht zum nächstmöglichsten Zeitpunkt einen/eine

Bauingenieur Tiefbau (m/w/d)

in Vollzeit (40 h/Wo) für das Sachgebiet Tiefbau und Verkehr. Das Beschäftigungsverhältnis ist unbefristet.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Realisierung von Tiefbauprojekten in Planung, Ausschreibung, Baubetreuung und Abrechnung, vornehmlich für Straßen und Ingenieurbauwerke
  • die Mitarbeit bei städtebaulichen Planungen und der Verkehrsplanung
  • die Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben, die Vertretung der städtischen Interessen gegenüber Planern und Baufirmen sowie Bürgerinnen uns Bürgern

Fachliche Voraussetzungen

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens (Tiefbau) oder
  • vergleichbar Berufserfahrung in der öffentlichen Bauverwaltung oder auch im privaten Tiefbaubereich (bspw. Bauleitung)
  • einen versierten Umgang mit den gängigen MS Office-Produkten
  • solide Kenntnisse im Planungs- und Bauvertragsrecht (insb. HOAI, VOB) sowie im gängigen Technischen Regelwerk
  • Führerschein (Klasse B bzw. alte Klasse 3) und Fahrpraxis zwingend

Persönliche Voraussetzungen

Sie bringen mit:

  • eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • ein ausgeprägtes Organisations- und Durchsetzungsvermögen
  • Team- u. Kommunikationsfähigkeit
  • wirtschaftliches und kostenbewusstes Verhalten sowie Eigeninitiative
  • Bereitschaft zu Weiterbildungen

Wir bieten:

  • ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabenfeld in einer attraktiven Stadt mit kurzen Verwaltungswegen
  • eine herausfordernde Aufgabe und Offenheit für neue Ideen und Herangehensweisen
  • eine leistungsgerechte Vergütung gemäß TVöD zuzüglich der Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes

Interessierte Bewerber/-innen senden Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagenan die:

Stadtverwaltung Mittweida
SG Personal
Markt 32
09648 Mittweida

Für Rückfragen steht Ihnen
Frau Salomon (Tel. 03727 967 130, Mail: dana.salomon@mittweida.de) oder
Herr Killisch (Tel. 03727 967 301, Mail: sebastian.killisch@mittweida.de) gern zur Verfügung.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Abgabe der Bewerbungsunterlagen erteilt der/die Bewerber/in sein/ihr Einverständnis, dass diese Unterlagen im Bewerberauswahlverfahren allen Beteiligten in vollem Umfang zur Kenntnis gegeben werden dürfen.

Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


...weitere Stellenangebote aus der Umgebung

Stellenausschreibung Mitarbeiter (w/m/d) Verwaltung Zweckverband Kriebsteintalsperre

Der Zweckverband Kriebsteintalsperre (ZVK) sucht ab 1. August 2021 in Vollzeit (40 h/Wo)

einen Mitarbeiter Verwaltung (m/w/d).

Der Zweckverband Kriebsteintalsperre ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der räumliche Wirkungsbereich umfasst das Gebiet der Talsperre Kriebstein. Die Förderung des Tourismus stellt die Hauptaufgabe des Verbandes dar.

Unser Team, bestehend aus 24 Mitarbeitern/innen in den Bereichen Verwaltung, der Fahrgastschifffahrt, dem Hausmeisterbereich, den Campingplätzen sowie dem Objekt „Talgut Lauenhain“, ist für Gäste und Erholungssuchende in den unterschiedlichsten Aufgabengebieten tätig. Aufgrund der Vielzahl unserer Objekte ist eine enge Zusammenarbeit aller Bereiche unabdingbar. Um auch in Zukunft unsere Aufgaben bewältigen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung ab August 2021!

Ihre zukünftigen Aufgaben:

  • Annahme von Reservierungen für Schifffahrt, Camping, Veranstaltungssaal und Halle im Talgut Lauenhain
  • Individuelle Angebotserstellung für Tagesausflüge in das touristische Gebiet, für Schiffsfahrten/Charterfahrten an Busunternehmen, Gruppen, Vereine, Hochzeits-
    gesellschaften u.ä. sowie Kontrolle der Durchführung bis hin zur Rechnungslegung
  • Kontaktpflege zu Busunternehmen, Incoming-Agenturen, Verkehrsämtern und Gäste-Informationen
  • Eigenverantwortliche Führung und Buchung der Hauptkasse
  • Unterweisung und Abrechnung aller Nebenkassen
  • der ZVK ist ein Saisonbetrieb, somit liegt der Aufgabenschwerpunkt in den Monaten April bis Oktober

Ihr Anforderungsprofil:

  • Kauffrau/mann für Tourismus und Freizeit oder eine vergleichbare Berufsausbildung
  • Weiterbildung im kaufmännischen Bereich
  • sehr gute EDV-Kenntnisse inkl. der MS Office Produkte
  • vorzugsweise Erfahrung mit der Anwendung der Buchungssoftware Sage oder ähnlichem
  • fundierte Kenntnisse der Region
  • selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft für Dienste an Wochenenden und Feiertagen

Wir bieten Ihnen:

  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit
  • professionelle Einarbeitung und Unterstützung durch ein kompetentes Team
  • ein attraktives und vielseitiges Aufgabengebiet mit aktiven Gestaltungsspielräumen
  • gezielte Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und einem aktuellen Führungszeugnis bis 30. April 2021 schriftlich an den

Zweckverband Kriebsteintalsperre
An der Talsperre 1
09648 Kriebstein

oder per E-Mail an info(at)kriebsteintalsperre.de

Haben Sie Fragen?

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Thomas Caro, Geschäftsführer, unter 034327/93153 oder Thomas.Caro(at)kriebsteintalsperre.de gern zur Verfügung. Bei gleicher persönlicher Eignung und Qualifikation wird behinderten Bewerberinnen und Bewerbern Vorrang eingeräumt.

Hinweise zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

 


Stellenausschreibung als Erzieher (w/m/d) in der Kindertagesstätte "Bienenkorb" Altmittweida

Die Gemeinde Altmittweida sucht ab sofort eine/n Erzieher/in 
für die Kindertagesstätte "Bienenkorb" in Voll- oder Teilzeit. Die Vergütung erfolgt analog dem TVöD.

Weitere Informationen erhalten Sie in der vollständigen Stellenbeschreibung.

Auszubildende/n zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagment (m/w/d)

Die EKM - Entsorgungsdienst Kreis Mittelsachsen GmbH sucht ab 1. August am Standort Freiberg einen Auszubildende/n.

weitere Informationen

Stellenausschreibung Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d) bzw. pädagogische Fachkraft

Der Verein erucula e. V. fördert Maßnahmen im Bereich der allgemeinen, offenen Kinder- und Jugendarbeit und betreibt soziokulturelle Arbeit für Besucher aller Altersgruppen. Wir suchen für das Freizeitzentrum Mittweida vorbehaltlich einer ESF Fördermittelzusage ab April 2021 in Vollzeit oder Teilzeit eine/n Sozialarbeiter / Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung (m/w/d).

Die Stelle ist vorerst für ein Jahr befristet.

Nähere Informationen und Aufgaben finden Sie in der Stellenbeschreibung des erucula - Förderverein zur Freizeitgestaltung e. V.

Arbeit

Kontakt

Stadtverwaltung Mittweida

Markt 32
03727 967 0
03727 967 180
stadtverwaltung(at)mittweida.de

Agentur für Arbeit Hainichen
Bahnhofstraße 22
09661 Hainichen
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer)*
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)*
*Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Mi 13:00 - 16:00 Uhr
Do 08:00 - 11:00 Uhr
Fr 08:00 - 10:00 Uhr

 


Jobcenter Mittelsachsen

Am Landratsamt 3
09648 Mittweida
Tel: 03727 99 66 210
Fax: 07372 99 66 282