× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Terminvereinbarungen außerhalb der Öffnungszeiten ist möglich.
Montag 09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 09:00 - 11:00 Uhr (jeden 1. und 3. Samstag im Monat)

Alle Ämter und Archiv der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Montag geschlossen
April bis Oktober Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
November bis März Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Freibad Mittweida

Juni bis August täglich 08:00 - 20:00 Uhr
Mai und September täglich 08:00 - 19:00 Uhr

Städtisches Freizeitzentrum Mittweida

In den Schulferien ist das Freizeitzentrum von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Montag bis Freitag 12:00 - 19:00 Uhr sowie nach Bedarf und Absprache

Ortschaftsräte

OR Ringethal / Falkenhain  
Donnerstag 15:30 - 17:00 Uhr (jeden 2. und 4. Monat)
   
OR Frankenau / Thalheim  
Donnerstag 15:00 - 17:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten der Schiedstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärtzlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0371 / 451 444
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95

Bereitschaftsdienste vom 10.05. - 14.06.2019

Der Allgemeine Bereitschaftsdienst im Raum Mittweida ist unter der Telefonnummer 116 117 erreichbar

Zahnärtzlicher Notdienst

ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM

Städtepartnerschaften

Mittweida unterhält partnerschaftliche Verbindungen zu den beiden nordrhein-westfälischen Städten Bornheim und Viersen, zur Stadt Ceska Lipa in der Tschechischen Republik und nach Gabrovo in Bulgarien.
Die Stadt Mittweida pflegt freundschaftliche Kontakte zu weiteren europäischen Städten. Sie basieren vorwiegend auf den Verbindungen unserer Partnerstädte.

Ziele der Städtepartnerschaften, besonders mit bisherigen assoziierten Staaten Mittel- und Osteuropas, sieht die Stadt Mittweida darin, im europäischen Einigungsprozess einen wichtigen Beitrag für Frieden und Freundschaft zu leisten, den europäischen Einigungsgedanken den Bürgern näher zu bringen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, das gegenseitige Verständnis zu fördern und verbindende Gemeinsamkeiten zu schaffen.

Stadt Bornheim

Stadt Bornheim

Städtepartnerschaft seit 1991

Land: Nordrhein-Westfalen

Landkreis: Rhein-Sieg-Kreis

Einwohner: ca. 48.000

Bornheim liegt in der linksrheinischen Ballungszone zwischen Bonn und Köln. Die Stadt Bornheim ist nicht nur ein durch kommunale Grenzen bestimmtes Gebiet, sondern auch eine von der Natur aus umschlossene Landschaft. Sie breitet sich von der Mitte der noch durchweg bewaldeten Hochfläche des Vorgebirges im Westen bis zum Rhein im Osten und von dem sich immer mehr verdichtenden Ballungsraum der Bundesstadt Bonn im Südosten bis Brühl-Wesseling im Nordosten auf einer Fläche von 83 km2 aus. Davon sind 54 km2 landwirtschaftliche Nutzfläche und 17 km2 Wald und Gewässer.

Das Vorgebirge, ein den Eifelbergen weit vorgelagerter Höhenzug, der von Bonn bis etwa Bedburg eine Länge von 50 km hat, erreicht oberhalb von Bornheim die Höhe von 165 NN. Der tiefste Punkt liegt am Leinpfad bei Widdig, 46 NN, der Unterschied beträgt 119 m. Der nach Osten geneigte Hang des Vorgebirges beschreibt von Hürth-Kendenich bis Walberberg, von dort bis Bornheim und von hier aus bis Alfter-Oedekoven drei Bögen. Im mittleren, größten Bogen liegt die Stadt Bornheim.

Mit 14 Ortsteilen und fast 50.000 Einwohnern ist Bornheim eine sympathische Stadt mit hervorragender Infrastruktur und einem ausgeprägten Freizeitangebot. Hier finden sich städtische und dörfliche Strukturen, ein breites Einzelhandelsangebot, moderne Dienstleistungszentren und landwirtschaftliche Betriebe, Innovation und Brauchtum an einem Standort.

Sieben weiterführende Schulen, acht Grundschulen, 30 Kindertagesstätten, die Bornheimer Musikschule, ein über die Stadtgrenzen bekanntes Hallenfreizeitbad, ein breites Sportangebot und viele weitere Möglichkeiten werden von der wachsenden Einwohnerzahl sehr geschätzt. Viele größere Veranstaltungen, z.B. der bekannte Tollitätentreff finden in der Rheinhalle Bornheim-Hersel statt. Für ein breites Kulturangebot sorgen viele kulturtreibende Vereine, das Bornheimer Kulturforum und das Theater im Kloster.

Stadt Viersen

Stadt Viersen
Städtepartnerschaft seit 1991
Land: Nordrhein-Westfalen

Landkreis: Viersen

Einwohner: ca. 77.000

Viersen ist mit derzeit rund 77.000 Einwohnern eine wachsende Stadt mit zahlreichen neuen Baugebieten und ein bevorzugter Wohnort für junge Familien.

1970 ließ die kommunale Neuordnung aus den früher eigenständigen Städten Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim die neue Stadt Viersen entstehen. Obwohl schon längst als Einheit zusammengewachsen, hat sich jeder Stadtteil seine Besonderheit bewahrt. Als Kreisstadt nimmt Viersen zahlreiche zentrale Verwaltungs- und Dienstleistungsfunktionen wahr. Eine große Stärke Viersens ist die hervorragende Verkehrsanbindung.

Die Großstädte Mönchengladbach, Düsseldorf, Krefeld sowie die Niederlande sind schnell zu erreichen. Die heutige Stadt Viersen entstand 1970 durch Vereinigung der ehemals selbständigen Städte Dülken und Süchteln, der Gemeinde Boisheim und der bis dahin kreisfreien Stadt Viersen. 1975 wurde Viersen Sitz des gleichnamigen Kreises. In allen Stadtteilen laden Fußgängerzonen zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Viersen hat weitere Partnerschaftsbeziehungen mit Lambersart (Frankreich), Peterborough (England), Kanew (Ukraine), Pardesia (Israel), Calau (Land Brandenburg).

Stadt Česká Lípa

Stadt Česká Lípa

Städtepartnerschaft seit 1998

Land: Tschechische Republik

Kreis: Ceska Lipa, Nordböhmen

Einwohner: ca. 40.000

Die Stadt Česká Lípa veränderte in den letzten 30 Jahren ihr Aussehen. Mit der Entwicklung der Industrie verdoppelte sich die Einwohnerzahl. Industrie, Handel, Dienstleistungen und Verkehr sind die überwiegenden Zweige einer breiten Repräsentanz von Unternehmeraktivitäten. 

Česká Lípa ist das Zentrum des Handels, des Kultur- und Gesellschaftslebens sowie der Schul- und Gesundheitseinrichtungen. Česká Lípa besitzt einen historischen Stadtkern. In den engen Gassen der Innenstadt sind viele Baudenkmäler renoviert worden. Mit dem Beitritt der Tschechischen Republik zur EU entstanden in Česká Lípa große Handelseinrichtungen, Industrieansiedlungen wurden fortgesetzt, der Wohnungsbau aktiviert, Sportstätten saniert und neu gebaut sowie ein Freizeitbad gebaut.

Die Umgebung von Česká Lípa ist durch eine große Waldlandschaft, viele Berge, Hügel und interessante Felsformationen sowie viele Teiche, Schlösser und Burgen sehenswert.
Seit dem Jahr 1976 gibt es freundschaftliche Kontakte zu Česká Lípa. Weitere Partnerstädte von Česká Lípa sind Molde/Norwegen, Ushgorod/Ukraine, Bardejov/Slowakei und Boleslawiec/Polen. Die Stadt Mittweida sieht in der internationalen Partnerschaft mit der tschechischen Stadt einen Beitrag im europäischen Einigungsprozess.

Stadt Gabrovo

Stadt Gabrovo
Städtepartnerschaft seit 2001
Bulgarien
Region: Gabrovo
Einwohner: ca. 73.000

Die Stadt Gabrovo liegt in Zentralbulgarien im Balkangebirge - im geographischen Zentrum Bulgariens -, in unmittelbarer Nähe des legendären Schipka-Passes. Hier erhielt Bulgarien durch den russisch-türkischen Krieg 1877/78 die Freiheit von der osmanischen Fremdherrschaft. Die Stadt ist Zentrum des Bezirkes Gabrovo mit 4 Städten und 134 Dörfern.

Die Wirtschaft der Stadt ist hauptsächlich geprägt von Metallindustrie, Maschinenbau, Präzisionstechnik. Es gibt zwei Theater, ein Kammer-, Folklore- und Jazzorchester, Museen, Galerien, Büchereien, eine Technische Universität, 12 Oberschulen und Fachschulen. Zwischen der Hochschule Mittweida und der Universität Gabrovo bestehen enge Kontakte. Jährlich werden einige Festivale durchgeführt: die Festivals des Humors und der Satire (aller zwei Jahre), der Jazzmusik, der Kammermusik, der Heilkräuter und der Jugendlichen der Balkanländer.

Die Gabrovoer mit ihrem Humor, auch als bulgarische Schotten bezeichnet, sind als sparsame, über sich selbst lustig machende Bürger in Bulgarien und darüber hinaus bekannt. Gabrovo hat Partnerschaftsbeziehungen mit weiteren Städten: Aalst (Belgien), Thun (Schweiz), Sisak (Kroatien), Mitischtschi (Russland), Portage (USA), Panevezys (Litauen), Mogiljow (Weißrussland), Solwitschegodsk (Russland) und Novy Sacz (Polen). In der Zusammenarbeit und der Heranführung der assoziierten Staaten Mittel- und Osteuropas an die EU möchte auch die Stadt Mittweida durch die Städtepartnerschaft mit dazu beitragen, die künftige europäische Vereinigung zu unterstützen.

Kontakt

Stadtverwaltung Mittweida

Markt 32
03727 967 0
03727 967 180
stadtverwaltung(at)mittweida.de

Ansprechpartner(-in)

Francis Pohl

Markt 32
Raum: 208
03727 967 102
francis.pohl(at)mittweida.de