Sonderausstellung „mal Das, mal Dies“

22. April bis 3. Juni 2018 – Sonderausstellung „mal Das, mal Dies“

Die Sonderausstellung „mal Das, mal Dies“ – Malerei in Öl-, Acryl- und Spachteltechnik von Bernd Wähner wird am 22. April 2018 eröffnet. Die Schau zeigt viele seiner Arbeiten, hauptsächlich sehr farbenprächtige Landschafts- und Blumenbilder. Bernd Wähner, 1938 in Erlau geboren, ist eigentlich Zahnarzt. Sein Hobby war aber schon immer das Malen und Zeichnen. Er hat sich vieles im Selbststudium angeeignet, so zum Beispiel die Malerei in Öl und Acryl. Er stellte schon in den Sparkassen Mittweida und Rochlitz, im Mittweidaer Museum, im Kraftwerk Chemnitz sowie auf der Burg Kriebstein aus. Anlässlich seines 80. Geburtstages kann das Museum Mittweida wieder eine Ausstellung von ihm zeigen. Zu sehen ist die Sonderausstellung bis zum 3. Juni 2018 während der Öffnungszeiten des Museums (Dienstag bis Sonntag | Feiertag von 10.00 bis 17.00 Uhr).

„Das Mädchen vom Amazonas“

Die Bibliothek der Hochschule und die Stadtbibliothek Mittweida laden gemeinsam ein  zu einer Lesung mit

 Catherina Rust

 „Das Mädchen vom Amazonas“

am 18.06.2018, 19.30 Uhr

in der Hochschule,  Mensa (Saal 3)

Eintritt frei

Die Veranstaltung wird gemeinsam gesponsert von der Hochschule und Stadtverwaltung Mittweida

Als Kind lebte Catherina Rust in Mashipurimo, einem Urwalddorf am Amazonas. Während ihre Eltern, beide Deutsche, die Lebensweise der Aparai-Wajana-Indianer erforschten, wuchs sie wie eine Indianerin auf – fernab westlichen Komforts, doch aufgehoben in der Gemeinschaft eines Stammes, für den Besitz und Status nichts bedeuten, Harmonie dafür alles.

 Eine wahre Geschichte… aufgeschrieben für ihre eigene Tochter.

 

 

Musiker zu Besuch bei den Vorschulkindern der KTE "Sonnenschein" und "Spielhaus"

Der Februar stand bei den Vorschulkindern der Kita „Sonnenschein“ und „Spielhaus“ ganz im Zeichen der Musik. Musiker des Mittelsächsischen Theaters und der Philharmonie Döbeln besuchten die Mädchen und Jungen und stellten ihr Instrument vor.

So lernten die Kinder in jeder Woche die Instrumente und deren Funktionsweise kennen. Einige Instrumente durften sie selbst ausprobieren. Zuerst kamen die Blechbläser, welche Hörner, Posaunen, Trompeten, eine Tuba mitbrachten sowie Alltagsgegenstände, aus denen man selbst Blasinstrumente bauen kann. Sie erklärten den Kindern den Aufbau eines Orchesters und zeigten anschaulich, wie ihre Instrumente funktionieren und klingen.

In der folgenden Woche kamen die Streicher. Auf ihren Instrumenten Geige, Viola, Cello und Kontrabass spielten die Musiker spielten verschiedene klassische Stücke vor und erklärten den Vorschülern die Unterschiede ihrer einzelnen Instrumente.

Den Schluss bildeten die Schlaginstrumente. Da brachten die Musiker ein Schlagzeug, eine Pauke, verschiedene Trommeln und weitere Perkussionsinstrumente mit. Hörbar demonstrierten sie, welche verschiedenen Stimmungen man mit diesen Instrumenten machen kann.

Mit viel Engagement, Freude und Spaß brachten die Musiker den Vorschulkindern ihre Instrumente näher. Für die Kinder war es ein tolles Highlight im Februar, welches ihnen sehr viel Freude am Kennenlernen und Ausprobieren der Instrumente machte. Die Erzieherinnen der Vorschulgruppen bedanken sich herzlich bei den Musikern des Mittelsächsischen Theaters und der Philharmonie.

"Für ein grünes Mittweida"

Am Freitag, dem 1. Dezember 2017, um 10.30 Uhr wurden auf dem Gelände des Verkehrsgartens an der Lauenhainer Straße zwei Bäumchen gepflanzt, die durch die vom Gewerbering Mittweida e.V. initiierte Sammelaktion „Für ein grünes Mittweida“ finanziert worden. Die Kinder der KTE "Sonnenschein" haben fleißig mitgeholfen, um gemeinsam mit Frau Uta Siling, Vorsitzende des Gewerbering Mittweida e.V., und Herrn Jürgen Kitzing, stellv. Bürgermeister der Stadt Mittweida, die zwei japanischen Kirschbäume einzupflanzen.

Sowohl Bürgerinnen und Bürger, als auch Mittweidaer Händler beteiligten sich an der Aktion. Insgesamt wurden zehn Bäume im Stadtgebiet gepflanzt, unter anderem auf dem Freibadgelände, am Radweg der ehemaligen Kratzenfabrik und auf dem Schulhof der Pestalozzi Grundschule.

 

 

Die Spatzen der DRK "Auenzwerge" auf Entdeckungstour im Rathaus


Am Mittwoch, dem 20. September 2017, hatte die Stadt Mittweida Besuch von der Vorschulgruppe „Spatzen“ aus der DRK-Kindertagesstätte „Auenzwerge“. Holger Müller, der Beigeordnete der Stadtverwaltung, machte sich mit den Mädchen und Jungen auf, das Rathaus und seine Nebengebäude zu erkunden. Neben den Informationen aus dem Bürger- und Gästebüro erhielten die Kinder auch einen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten des Standesamtes und Archivs, aber auch wo das Geld verwaltet wird. Mit viel Interesse und Neugier fragten sie Herrn Müller rund um das Thema Rathaus aus. Jedes Jahr besuchen die fünf- und sechsjährigen Vorschüler der Kindertageseinrichtungen das Rathaus – eine schöne Tradition, die von beiden Seiten gern gelebt wird.

Freibad Mittweida aktuell

Wassertemperatur: 24.05.2018   20 Grad

Unser Freibad hat heute voraussichtlich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet

Mittwochs bei schönem Wetter bietet das FLEXX Mittweida folgende Kurse an

  9.30 - 10.30  Body Balance
17.00 - 18.00 Body Attack
18.00 - 19.00 Body Balance