× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16.00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 9.00 - 11.00 Uhr (jeden 1. Samstag im Monat)

Alle Ämter der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Mo / außerh. der Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr
Feiertage 10:00 - 16:00 Uhr

Freibad Mittweida

gilt von Juni bis zum Sommerferienbeginn (23. Juli 2021)
täglich 10:00 - 19:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 15:00 Uhr
Samstag 09:00 - 11:00 Uhr

Sprechzeiten der Schiedsstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0800 / 1111 489 20
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM

Kindertageseinrichtung "Sonnenschein"

Unsere Kindertagesstätte befindet sich am Stadtrand von Mittweida in Trägerschaft der Stadtverwaltung Mittweida. Insgesamt finden 128 Kinder in unserer Kindertagesstätte einen Platz. Diese werden in 7 Gruppen von insgesamt 11 staatlich anerkannten Erzieherinnen betreut. Die Kinder können unsere Einrichtung ab dem 34. Lebensmonat besuchen. Nach Um- und Ausbau des Gebäudes eröffnete im Januar 2007 unsere Kindertagesstätte. 

Die Etagen sind in drei seperate Einheiten mit je 2 Gruppenzimmern, 1 Bauzimmer, 1 Garderobe und 1 Bad aufgeteilt. Es entstand ein Kreativraum und ein Raum für differenziertes Arbeiten. Im Außenbereich stehen unseren Kindern mehrere Spielbereiche zur Verfügung. Eine große Nestschaukel, Rutschen, Sandkästen, Slackline, Spielhäuser, Matschstrecke u.v.m. laden zum Spielen und Toben an frischer Luft ein.

In unmittelbarer Nähe gibt es eine Kinderkrippe, die Grundschule und den Schulhort. In der näheren Umgebung befinden sich ein Verkehrsgarten, eine Turnhalle, die Schwanenteich - Parkanlage, ein Bauernhof,  viele kleine Spielplätze, Wiesen und Wälder, die unsere Kindergruppen oft und gern nutzen.

Alle, sich im Stadtgebiet befindlichen Institutionen und Möglichkeiten werden genutzt, um den Kindern Bereiche des öffentlichen Lebens zu erschließen.

Im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns steht das Kind mit seinen individuellen Wünschen, Neigungen, Erfahrungen, Bedürfnissen, Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Um jedem Kind eine lebensnahe umfassende Bildung und Erziehung zu ermöglichen, arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz, das bedeutet, dass die aktuellen Situationen im täglichen Leben der Kinder und ihrem Umfeld berücksichtigt und aufgegriffen werden. Dadurch erlangen sie eigene lebenspraktische Fähigkeiten (Kompetenzen) und erweitern diese. Sie vergrößern ihren Erfahrungshorizont, ihr Selbstbewusstsein und lernen selbstständig zu denken und zu handeln.

Die Orientierung bei der Bestimmung der Lernziele und Bildungsbereiche finden wir somit in der individuellen Situation eines jeden Kindes sowie im Sächsischen Bildungsplan. Ziel ist die familienergänzende und familienunterstützende Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes sowie eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern. Diese sind aufgefordert, sich mit Hinweisen, Anregungen und Ideen an das Erzieherinnenteam oder die Elternvertreter zu wenden.

In unserer Einrichtung arbeiten engagierte und sehr gut ausgebildete pädagogische Fachkräfte, die sich kontinuierlich durch Fortbildungen weiter qualifizieren. Das Team geht zum Wohl des Kindes partnerschaftlich und vertrauensvoll miteinander um. Praktische Erfahrungen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse fließen in die Weiterentwicklung und Verbesserung der pädagogischen Arbeit ein. Entsprechend § 22a SGB VIII, SächsKitaG arbeiten wir nach dem nationalen Kriterienkatalog zur gezielten Verbesserung der Einrichtungsqualität.

Um den Wechsel aus der Krippe in unsere Einrichtung für jedes Kind zu erleichtern, werden gegenseitige Besuche organisiert. Die gute Zusammenarbeit mit den beiden Grundschulen der Stadt Mittweida ist in  Kooperationsverträgen verankert. Ebenso lernen die Kinder vor Schuleintritt den Hort kennen.

Wir arbeiten nach dem Bundeskinderschutzgesetz - Stand 01.01.2012. Dies beinhaltet den aktiven Schutz durch frühe Hilfe und Netzwerke, Handlungs- und Rechtssicherheit, verbindliche Standards und belastbare statistische Daten.

Integrationsgruppen
In unserer Einrichtung stehen zwei Integrationsgruppen für Kinder, die von Beeinträchtigung bedroht sind oder bereits eine körperliche oder seelische  Beeinträchtigung haben, zur Verfügung. Diese Gruppen werden von Erzieherinnen mit spezieller heilpädagogischer Ausbildung geleitet.

Sowohl Räumlichkeiten als auch Materialien, die den Bedürfnissen der Integrationskinder entspechen und die gemeinsames Spielen und Lernen begünstigen, stehen zur Verfügung. Die intensive Zusammenarbeit mit externen Förderern, z.B. Logopäden, Ergotherapeuten sowie mit dem SPZ Chemnitz und den Eltern ist uns in der integrativen Arbeit sehr wichtig.

Christlich orientierte Gruppe
Die Kinder in der altersgemischten christlich orientierten Gruppe lernen und erleben Geschichten und Lieder über Gott und die Welt. Sie helfen mit, Feste und Feiern des Kirchenjahres und unseres Kulturkreises, vorzubereiten, erleben sie mit und lernen sie verstehen. Mit Hilfe von pädagogischen Angeboten und im täglichen Zusammensein mit einer christlichen Erzieherin erfahren die Kinder Grundwerte für ein gelingendes Leben, wie z.B. gewaltfrei handeln, ehrlich sein, andere akzeptieren und vieles mehr.

Die Kinder spüren: "ich bin so richtig wie ich bin, ich bin geliebt und angenommen". Die Kooperationspartner des Projektes unterstützen ergänzend die pädagogische Arbeit. (Diakonisches Werk, Ev.-Luth. Kirchgemeinde)

Unsere Höhepunkte in diesem Jahr

  • Faschingsfeier im Februar
  • Familiennachmittage im Mai
  • Kindertagsfeier
  • Ponyreiten im August
  • Thematischer Elternabend im September
  • Drachensteigen mit den Eltern im Oktober
  • Oma-Opa-Nachmittage
  • Vorweihnachtliches Basteln mit den Eltern
  • Weihnachtsfeier

Kontakt

KTE"Sonnenschein"
Lauenhainer Str. 22
09648 Mittweida
Tel.: 03727 25 03
Fax: 03727 25 87
e-mail: kte-Sonnenschein(at)web.de

Einrichtungsleiterin:
Anke Biedermann

Öffnungszeiten:
6:00 - 17:00 Uhr