× SCHLIEßEN

ÖFFNUNGSZEITEN

BÜRGER- UND GÄSTEBÜRO

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16.00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Samstag 9.00 - 11.00 Uhr (jeden 1. Samstag im Monat)

Alle Ämter der Stadt Mittweida

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten des Oberbürgermeisters

bitte Termin vorher telefonisch vereinbaren: 03727 967 101
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
  13:30 - 17:00 Uhr

Standesamt

Das Standesamt befindet sich in der Kapellengasse 8.
Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtkasse Mittweida

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Stadtbibliothek

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Museum "Alte Pfarrhäuser"

Mo / außerh. der Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr
Feiertage 10:00 - 16:00 Uhr

Freibad Mittweida

gilt von Juni bis zum Sommerferienbeginn (23. Juli 2021)
täglich 10:00 - 19:00 Uhr

Informationszentrum der Stadt und der Hochschule T9

Montag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:30 und 13:00 - 15:00 Uhr
Samstag 09:00 - 11:00 Uhr

Sprechzeiten der Schiedsstelle Mittweida

im Hintergebäude Rathaus 2, Rochlitzer Str. 3 Eingang über Frongasse
Donnerstag 16:00 - 17:30 Uhr (jeden 2. Donnerstag im Monat)
× SCHLIEßEN

BEREITSCHAFTSDIENSTE / NOTFALLNUMMERN

Rettungsdienst / Erste Hilfe / Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle Freiberg / Krankentransport 0371 / 192 22
kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
FFW-Gerätehaus 03727 / 997 274
Polizei 110
Polizeirevier Mittweida 03727 / 980 0
Kreiskrankenhaus 03727 / 990
Stromstörungen 0800 / 230 50 70
Gasstörungen 0800 / 1111 489 20
Wasser / Abwasserstörungsdienst 0151 / 126 449 95
CORONA-INFOS ÖFFNUNGSZEITEN BEREITSCHAFTSDIENSTE VERANSTALTUNGEN MARKT-WEBCAM

Stadtumbau Ost

Seit Anfang der 1990er Jahre vollzieht sich in allen gesellschaftlichen Bereichen der neuen Bundesländer ein tiefgreifender Strukturwandel.

Die Folge dieser Entwicklung (Rückgang der Bevölkerung und Wegzug vor allem junger Menschen) führt zu einem zunehmenden Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt. Im Erscheinungsbild der Stadt wird dies besonders deutlich durch den hohen Leerstand von Mietwohnungen und der hohen Anzahl von Industrie- und Gewerbebrachen.

Die gegenwärtige Stadtentwicklung muss sich diesen Veränderungen anpassen und Strategien entwickeln, die unter den gegebenen Umständen eine nachhaltige Funktionsfähigkeit städtischer Strukturen ermöglichen. Mit dem Städtebaulichen Entwicklungskonzept (SEKO) wurden die künftigen Handlungsstrategien für eine zukunftsfähige und nachhaltige Stadtentwicklung Mittweidas festgelegt. Es bildet die Grundlage für den weiteren Stadtumbauprozess.

In der Praxis orientiert sich die künftige Stadtentwicklung auf die Wiederherstellung und Sicherung funktionsfähiger urbaner Stadtzentren. Ein Schrumpfen (Rückbau) von außen nach innen ist dazu aus (wohnungs)wirtschaftlicher und ökologischer Sicht unumgänglich.

Aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost“ wird die Anpassung der Stadtstruktur an die demografischen und wirtschaftlichen Veränderungen seit 2002 in zwei Programteilen finanziell unterstützt.

Der Programmteil Rückbau umfasst die finanzielle Unterstützung des Rückbaus bzw. Teilrückbaus von dauerhaft nicht mehr benötigten Wohngebäuden oder Wohngebäudeteilen sowie die stadtumbaubedingte Rückführung der städtischen Infrastruktur. Von 2002 bis 2012 wurden in Mittweida über das Förderprogramm insgesamt 34 Wohngebäude komplett zurückgebaut und damit 141 Wohneinheiten dauerhaft vom Wohnungsmarkt genommen.

Der Programmteil Aufwertung umfasst im Wesentlichen die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Raumes, des Wohnumfeldes und der privaten Freiflächen.

Zu den wichtigsten Projekten gehören u.a.:

  • Rückbau von 34 Wohngebäuden (z.B. in Weißthal, Burgstädter Straße und Steinweg)
  • Spielplatz Freiberger Straße
  • Spielplatz Rahmenberg
  • Aufwertung Schützenplatz (Abriss Volkshaus, Spiel- und Bolzplatz, Neubau Kegelbahn)

Übersicht aktuelle Stadtumbaugebiet mit Luftbild
Übersicht Fördergebiete

Weitere Informationen erhalten Sie durch die kostenlose Beratung vom Sanierungsträger:

Donnerstag, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
im Sanierungsbüro, Rathaus 2, Rochlitzer Straße 3, Zimmer 001
Telefon: 03727 967 206

oder unter:
Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung mbH Chemnitz
Ansprechpartner Fr. Otto
Weststraße 49
09112 Chemnitz
Telefon: 0371  355 70 34
E-Mail: aotto(at)wgs-sachsen.de

Kontakt

Stadtverwaltung Mittweida

Markt 32
03727 967 0
03727 967 180
stadtverwaltung(at)mittweida.de

Ansprechpartner(-in)

Frau Dalke / Herr Ulbricht

Rochlitzer Straße 3
Raum: 111
03727 967 320/219
beate.dalke(at)mittweida.de