Montag: 9.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: nach Vereinbarung
Donnerstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 11.00 Uhr
(jeden 1. und 3. Samstag)

Tel.: 03727 - 967-0
E-mail

Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 03727- 967 332
E-mail

Neujahrskonzert 2017

Am Samstag, dem 07. Januar 2017, ist es wieder soweit!

Unter dem Motto „Eviva España“ zeigt sich das Neujahrskonzert 2017 dieses Mal im spanischen Gewand. Wie bereits in den Vorjahren wird dieser kulturelle Auftakt eines jeden Jahres durch die Mittelsächsische Philharmonie gestaltet. Zur Aufführung kommen bekannte spanische und spanisch klingende Melodien und Rhythmen, die das Publikum in das Land von Flamenco und Bolero entführen.  Unter anderem erklingt Musik von Ernesto Lecuona, Agustin Lara und Emil Waldteufel. Und natürlich dürfen auch der Spanische Marsch und der Lagunenwalzer von Johann Strauß, sowie die Spanische Rhapsodie von Franz Liszt nicht fehlen. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von GMD Raoul Grüneis, der auch wieder die Moderation übernimmt.

 

 

Weihnachtsausstellung „Weihnachtskrippen der Völker“.

Die diesjährige Sonderausstellung zur Weihnachtszeit steht unter dem Titel „Weihnachtskrippen der Völker“. Gezeigt werden bis zum 05.02.2017 ca. 100 Weihnachtskrippen aus Europa, Asien, Afrika und Amerika aus der Sammlung von Marita Pesenecker (Grimma). Sie ist seit 1992 die Leiterin des Grimmaer Stadtmuseums und sammelt seit etwa 25 Jahren privat Weihnachtskrippen aus aller Welt.

Das Thema der Geburt Christi wurde und wird überall auf der Welt künstlerisch umgesetzt. Die Hauptfiguren sind Maria, Josef und das Jesuskind. Durch die verschiedenen Kulturen der Völker finden sich Unterschiede in der Gestaltung der Figuren und der Vielfalt der eingesetzten Materialien. Begeben Sie sich auf eine kulturgeschichtliche Reise durch die vier Kontinente, die die weihnachtliche Botschaft weitertragen.

Die Eröffnung der Ausstellung ist am Sonntag dem 27.11.2016 um 14.00 Uhr im Museum. Musikalisch umrahmt wird diese durch das Vocalensemble „Cantemus“ unter der Leitung von Dr. Wolfgang Schwabenicky. Der Brauchtumsgruppe um Frau Annemarie Böhme kann beim Klöppeln zugeschaut werden. Kinder und auch Erwachsene haben die Gelegenheit, Kleinigkeiten für Weihnachten zu basteln. Stimmen Sie sich gemeinsam mit uns bei Kaffee mit Stollen und Lebkuchen auf die Weihnachtszeit ein.

 

Weihnachtsmarkt vom 1. - 4. Dezember

Programm zum Weihnachtsmarkt

16.10.2016 - Rückblick auf den Tag der offenen Tür im Schloss Ringethal

Am Sonntag, dem 16.10.2016, wurde das Schloss Ringethal für einen Tag zur Besichtigung geöffnet. Durch Mitglieder des Heimatvereins Ringethal war im ehemaligen Vestibül des Schlosses zur Einstimmung eine kleine Ausstellung mit Fotos, Plänen und baulichen Informationen aufgebaut worden.

Herr Weidauer von der Kirchgemeinde in Ringethal hatte die Idee, die Fenster des Schlosses mit Leben zu erfüllen. So wurden in einer nächtlichen Aktion Figuren auf Pappe gemalt und das ganze Schloss ausstaffiert. Vielen Dank nochmal an Herrn Weidauer für diese schöne Idee.

Bereits weit vor Beginn der ersten Führung um 9.45 Uhr waren zahlreiche Besucher erschienen. Mit Unterstützung des Heimatvereins wurden den ganzen Tag Führungen durch das Haus gemacht. Der Raum für den Vortrag des Studenten Hans-Jacob Reinhold zu seiner Nutzungsstudie am Nachmittag war sehr voll. Viele wollten die Ideen hören. Im Anschluss wurde darüber diskutiert. Es wird sicher noch lange dauern, bis eine Entscheidung getroffen werden kann. Aber ein Anfang ist gemacht. 

Der Ansturm an diesem Tag war riesig. Insgesamt besuchten über 1000 Gäste das Gebäude. Das große Interesse lässt hoffen, dass eine geeignete Nutzung gefunden wird, um dieses schöne Haus wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei den Mitgliedern des Ringethaler Heimatvereins bedanken, die mich bei der Vorbereitung und der Durchführung des Tages wunderbar unterstützt haben.

Sybille Karsch
Museum „Alte Pfarrhäuser“

Ringethal feierte das 26.Inselteichfest

Die  Veranstalter des Inselteichfest rund um den Ringethaler Ortschaftsrat blicken auf ein erfolgreiches und schönes Fest  am zweiten Augustwochenende zurück.An allen drei Tagen vergnügten sich sehr viele Besucher beim Fest im Grünen. Bei besten Feierwetter insbesondere am Sonnabend und Sonntag wimmelte es im Zelt und im Freien.

Selbst am Freitag, als Petrus noch ein paar Regentropfen schickte störte das niemand. Die Firebirds bewiesen wieder einmal ihr Können im  übervollen Festzelt und begeisterten erneut hunderte Gäste. Viele freuen sich schon auf den 11.August 2017, denn dann kommen sie zum 10.Mal in kleine Ringethal.

Die Band feiert 2017 ihr 25jähriges Jubiläum- Ringethal das 800jährige. Am Sonnabend stand eine Band auf der Bühne, die mit Musik der 70er u. 80er Jahre ebenso viele Gäste lockten. Zur Musik von Gipsy- den „ehrlichen Rock-Musiker“ aus dem Erzgebirge tanzten und sangen die Besucher bis spät in der Nacht.

Die Faszination Feuer, Wasser und Licht versetzte die Gäste zu später Stunde ins Staunen. Ob authentische Double-Show, Blas-,Brass-und Swingmusik - die Vielfalt war nicht nur musikalisch gegeben.

Badfest 2016

Pünktlich zu Ferienbeginn wurde im Freibad Mittweida das traditionelle Badfest gefeiert. Bei strahlenden Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen wurde Groß und Klein viel geboten. Neben leckerem Essen und kühlen Getränken konnte sich jeder Besucher beim Beachvolleyball, Tischtennis oder Großfeldschach ausprobieren. Die kleinen Gäste tobten sich in der Hüpfburg aus. Eines der beliebtesten Besuchermagnete war die Bungee-Basketball-Anlage. Hier konnten mehrere Personen auf einem Bungeetrampolin in beträchtlichen Höhen auf einen Basketballkorb werfen. Experimentierfreudige kühlten sich beim Schnuppertauchen im Wasser ab.